24.10.13 09:05 Uhr
 3.707
 

EU 2017: Teppichreinigungsklasse, Schallleistungspegel und drei Mal länger saugen

Bereits Anfang August 2013 hatte die EU-Kommission eine neue Verordnungen zur Energieeffizienz von Staubsaugern erlassen. So sollen ab dem 01. September 2014 alle Produkte mit einem EU-Energielabel versehen werden und außerdem sogenannte Mindestenergieeffizienzanforderungen erfüllen.

Der Verbraucher soll an diesem Label den jährlichen Durchschnittsverbrauch ablesen können. Weiterhin wird man sich in Zukunft auch über Angaben informieren können, die die Teppichreinigungsklasse oder den Schallleistungspegel betreffen.

Die Verordnung soll dazu beitragen die Energie- und Klimaschutzziele zu erreichen. Man sieht vor, ab 01. September 2017 nur noch Geräte zuzulassen, deren Leistung unter 900 Watt liegen. Rechnerisch würde das bedeuten, dass man von da an bis zu drei Mal mehr Zeit zum Staub saugen benötigen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schmollschwund
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Energie, Staubsauger, Drosselung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 09:10 Uhr von blade31
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Danke EU Kommission das ihr über so wichtige Sachen nachdenkt...
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:14 Uhr von brycer
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
"...
dass man von da an bis zu drei Mal mehr Zeit zum Staub saugen benötigen würde."
Aber nur rechnerisch. Praktisch wird das so sein dass man verschiedene Teppiche überhaupt nicht mehr sauber bekommt, weil der Staubsauger einfach zu schwach ist um den Schmutz aus den Fasern zu bekommen. Da kann man dann saugen so lange man will. ;-P
Was soll also der Scherz? Ob ich jetzt mit 2700Watt eine halbe Stunde zum Saugen brauche oder mit 900 Watt überhaupt nicht fertig werde. Was ist wohl besser?
Na, am besten die ganze Wohnung mit Parkett, Laminat oder Fliesen auslegen. Da hat man dann keine Schwierigkeiten mit Schmutz und Teppichfasern. ;-P
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:19 Uhr von Ruthle
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
am Besten, wir nehmen jetzt alle unsere Staubsauger und saugen die EU ein!!!!!!
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ruthle, um diesen Dreckklumpen einzusaugen, wirst du leider einen Sauger mit mindestens 342342323423 Megawatt brauchen...
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:39 Uhr von rolling_a
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Rein rechnerisch... blablabla... Rein rechnerisch dürften dann auch die heutigen Kühlschränke und Wasch- und Spülmaschinen einen Bruchteil von dem leisten, was die Geräte noch in den 80er geleistet haben. Tun sie aber, nicht weil die Technik eben effizienter geworden ist.
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:53 Uhr von Andreas-Kiel
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@rolling_a:

Schlechter Vergleich. Bei z.B. Kühlscchränken oder auch Waschmaschinen gibt es deutlich mehr Möglichkeiten, Strom einzusparen, indem man sie weiterentwickelt. Zumindest bei Kühlschränken oder bei Tiefkühltruhen kann der Verbraucher die Leistungswerte im Verhältnis zum Stromverbrauch gut vergleichen.

Bei einem Staubsauger sehe ich das schon deutlich differenzierter, da die ja inzwischen relativ ausgereift sein dürften und die Möglichkeiten eingeschränkt sind und muß z.B. brycer recht geben - was nutzt es, wenn der Staubsauger nur 800W Leistung hat, aber die Wohnung nicht sauberbekommt????

Die Lösung der EU ist wieder typisch: es sollen Teppichreinigungsklassen eingeführt werden

Das heißt dann wohl, wenn ich einen Stromsparsauger der Klasse 3 habe, aber der Teppich hat 4, bekomme ich ihn nicht sauben. Und nun??
Ich kaufe dann also in Zukunft den Teppich passend zum Sauger.

Die spinnen doch mit ihrer Regulierungswut.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:59 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Und als nächstes sind dann wohl Herde und Backöfen dran.
Muß man halt schon zum Frühstück mit dem kochen vom Mittagessen anfangen...
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:04 Uhr von Xaardas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In Anbetracht der sonstigen Probleme, welche die EU hat gibt es zwar wahrlich wichtigere, aber warum nicht auch hier für mehr Effizienz sorgen und den Stromverbrauch (und weis der Teufel was noch alles) verbessern.

Auf der anderen Seite kann ich mir gut vorstellen, dass die Europäischen Institute sicherlich auch andere dinge lösen wollen, nur fehlt ihnen dazu die Entscheidungsbefugnis.
zur Erinnerung: Die Institutionen der EU haben nur in den Bereichen überhaupt etwas zu sagen, wo die einzelnen MItgliedsstaaten gemeinsam ihre Rechte an die EU abgetreten haben....was ja, unter anderem, aktuell so ein Problem darstellt was Fiskal und Bankenunion angeht...die EU darf es einfach nicht und damit dürfen sich die einzelen Staaten unereinander wie Affen im Zoo mit Unrat bewerfen und boy das tun sie auch.
Ich bin persönlich auch mehr EU Skeptisch aber viele Probleme sind wegen oben genanntem nicht auf EU Ebene lösbar.
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:20 Uhr von rolling_a
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel
Aufgrund fehlender Verordnungen hatten die Hersteller auch nicht die Motivation, Staubsauger effizienter zu konstruieren. Ich bin mir sicher, dass das technische Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist.

Davon ab: Mit nem Saugroboter kann man stundenlang bei schwacher Leistung saugen (lassen) ohne, dass man selbst was tun muss ^^
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:36 Uhr von turmfalke
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Weniger Watt, weniger Leistung das lernen die Kinder schon in der Unterstufe nur die dumme EU nicht. Aber was solls, auf die hört doch eh keiner. Jedes EU-Mitglied macht sein eigenes Ding, ein normaler Mensch sagt das die EU gescheitert ist und man solle mit dem Quatsch aufhören. Aber dann gibt es Arbeitslose Politiker denn in dem EU-Parlament finden sich alle Nutzlosen möchtegern Größen der Politik wieder. Auf ein Neues ihr Vollpfosten, wann kommt das Verbot der elektrischen Zahnbürsten oder der Kaffeemaschinen oder wie dick muss eine Salami sein und muss die Wurst gleich zwei Enden haben, eine reicht doch völlig aus!
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:40 Uhr von Andreas-Kiel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@rolling_a:

Das wage ich zu bezweifeln. Wir haben einen Dyson und ich denke, gerade diese Geräte bzw. generelle Art der Geräte sind sehr ausgereift und ich kann mir nicht vorstellen, daß man noch viel mehr an Strom einsparen kann (bei gleicher Saugleistung).

Ich rede natürlich nicht von Omas Bodenstaubsauger ;)

Und zu Deinem Saugroboter: kurz mit hoher Leistung durchgesaugt dürfte sparsamer sein, als stundenlang einen Saugroboter laufen zu lassen. Der ist nämlich strommäßig auch nicht so pralle, da er dann ja auch noch seinem Antrieb versorgen muß, was Verschwendung ist.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 10:45 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Gute Verordnung.
Die derzeitige Leistungsangabe bezieht sich lediglich auf den Motor. Das sagt aber noch nichts über die tatsächliche Saugleistung aus.
Die Saugleistung wird bisher nur von wenigen Herstellern angegeben. Anderen verschweigen das aus guten Grund. 2Kw Stromaufnahme, Lärm wie ein startender Jet und saugt kaum ein Krümel auf.

Durch dieses Label unterscheiden sich dann wieder gute Hersteller von China-Müll Herstellern
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:18 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Frei nach Loriot:

"Es saugt und bläst der Heinzelmann ,wo Mutti sonst nur blasen kann..."
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:36 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@vmaxxer:

Prinzipiell hast Du ja recht, aber muß das wieder mit einem Papiertiger von der EU geregelt werden????
Mit Saugklassen, Teppichklassen etc.???

Durch die hohen Strompreise kuckt der Verbraucher doch eh schon sehr stark auf die Energiewerte und beim Staubsauger ist das nunmal der Motor. Wenn man sich dann noch Tests und Rezensionen ansieht, kauft man keinen "China-Schrott", und das ganz ohne EU Verordnung.

Das es trotzdem immer einige Wenige gibt, die das anders machen, steht sicherlich außer Frage, die wird es aber immer geben.
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:57 Uhr von Nothung
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erst mit 20 Minuten Staubsaugen 0,3 kWh Energie einsparen, dann kann man sich ganz entspannt in seinen SUV setzen zum Brötchenholen.
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:22 Uhr von MiaCarina
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
letzter Tag https://www.openpetition.de/...

[ nachträglich editiert von MiaCarina ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 12:25 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Andreas-Kiel
Im Prinzip hast du recht, es macht aber niemand.
Und wenn es vergleichbar sein soll muss es halt richtlinien geben.

Bei den Kühlschrank-Energiezetteln beschwert sich doch auch niemand wegen Überreglementierung, oder?

(Und wegen Rezensionen, da kann man ohnehin nur noch nach den Negativen bzw fast-Negativen gehen.)
Kommentar ansehen
24.10.2013 13:41 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer:
"Und wenn es vergleichbar sein soll muss es halt Richtlinien geben."

Beim Froster etc. gibt es ja eine jährliche KWh Verbrauchszahl, ob es dann noch zusätzlich A, A+ oder A++ ist dann doch völlig überflüssig. Genormte Werte (Verbrauch) kann doch jeder selbst vergleichen.

"Im Prinzip hast du recht, es macht aber niemand"

Naja, die Intelligenz, Geräte und Werte bzw. Tests vergleichen zu können, sollte man den Menschen aber nicht absprechen. Spätestens, wenn man sich ein "Schrott-Gerät" ohne vorherige Infos gekauft hat, macht man das doch nie wieder.

Mich stört die ganze Regulierungswut der EU (Krümmung von Gurken, E10 Anteil vorschreiben, Verbot von Glühlamen (aber gleichzeitig Energiesparlampen mit dem eigentlich verbotenen Quecksilber erlauben) und vieles Weitere. Das verteuert nur Alles und der Verbraucher muß es zahlen.
Ich finde es eben sinnlos und ohne vernünftigen Kosten-Aufwand/Nutzen, Teppichklassen einzurichten, denn irgendwie muß es ja genormt werden.
Kommentar ansehen
25.10.2013 10:09 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Werte willst du denn vergleichen? Einziger Anhaltspunkt ist meist die Motorleistung. Nur sagt die nichts über die Saugleistung aus.
Mein alter AEG 1600 Watt Staubsauger hat zB eine deutlich höhere Saugleistung als ein anderer 2200 Watt Staubsauger.


Das mit dem Kühlschrank-Verbrauch per KWh zu vergleichen geht auch erst seitdem es die Regelung geht. Sonst ständ da zb 500Watt dran.

Und mit den Gurken und dem E10 hat es nicht wirklich zu tun.
Als weiterer Vergleich ginge noch der Norm-Verbrauch bei KFZ, nur betrügen die Hersteller da soviel das es allenfalls nur ein grober Anhaltspunkt sein kann.
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:29 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brycer - Fliesen werden feucht gereinigt. Wann kommt die Vorschrift zum Wasserverbrauch?
Kommentar ansehen
25.10.2013 12:35 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rolling_a - Der Saugroboter läuft auch nicht ohne Strom. Beim 24 Stunden Einsatz ist dann der Zutritt verboten und man suche sich eine andere Wohnung.
Kommentar ansehen
27.10.2013 20:48 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer:

Die Regelung sieht vor, daß ab 2015 keine Staubsauger mehr mit >1600 W und ab 2016 keine mit mehr als 900 W.

Meinst Du denn, daß in 2 Jahren Sauger entwickelt werden können, die mit 900 W eine gleiche Saugleistung wie ein heutiger guter Sauger erreicht (ohne dann mehr als das doppelte zu kosten)?

Ich glaube nicht und bin gespannt.
Kommentar ansehen
28.10.2013 08:56 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke schon, Vorwerk schafft es ja auch. Ok, preislich ist Vorwerk ziemlich teuer, aber was die können, können andere sicherlich auch.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?