24.10.13 06:30 Uhr
 1.100
 

Erneut vier Tote in einer der gefährlichsten Städte der USA

Newark gilt als eine der gefährlichsten Städte der USA. Zu Recht: Am Dienstag sind hier erneut vier Menschen umgebracht worden.

Bereits in der Vorwoche gab es an einem Tag drei Tote, und im September eine lange Mordserie in Newark.

In Newark kommen auch viele deutsche Touristen an, die nach New York weiterreisen. New York hingegen feierte gerade eine Woche ohne einen einzigen Mord.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, New York, Tote, Newark
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 08:40 Uhr von Mecando
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
", vielleicht ist es ja auf die kranke Politik zurück zu führen."
Oder einfach nur auf die Anzahl der Menschen und die Modernen Medien?!

Je mehr Menschen zusammen auf einem gewissen Raum leben, je höher ist auch die Anzahl der ´Pfosten´.
Je besser, freier und weiter entwickelt die Medien sind, je mehr liest, hört und sieht man von eben diesen Pfosten. :)
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:53 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hängt eben auch viel mit den Medien zusammen.
In Russland beispielsweise gibt es, auf 100.000 Einwohner etwa 2,5 mal so viele Morde wie in den USA, aber davon hört man in den Medien kaum was.
Auch einige andere ehem. Ostblock-Staaten liegen noch vor USA. Von den 3.-Welt-Ländern reden wir mal nicht...

Sicher ist die Politik des ´Jeder-Depp-darf-ne-Knarre-haben -aber-nackte-Haut-ist-Böse´-Landes aka. USA nicht die beste, aber man kann auch nicht immer ´Alle Amis sind doooof´ schreien. Wäre ja so als wenn alle Deutsche Nazis sind. ;)
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:36 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ daim01

Genau, denn Europa ist frei von Morden und anderen Verbrechen.


@ Mecando

Nackte Haut ist doch gar nicht böse?
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ daim01

Und weil das so ist hast du kein einziges Argument gebracht - schon klar.


Wo wir aber schon bei "hinterwäldlerisch" sind: 320 Millionen Menschen auf einer Fläche von der knapp 27-fachen Größe Deutschlands zu verallgemeinern und pauschal zu diskreditieren lässt ausschließlich den Schluss zu, dass du ein hinterwäldlerischer Rassist bist. Und dazu noch kein besonders cleverer.


Du, daim01, stehst in der Nahrungskette also noch unter den Amis. Vielleicht wäre ein Zug die Lösung für dieses Problem.
Kommentar ansehen
24.10.2013 17:18 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ daim01

Ah, das typische "ich bin dumm und habe weder Ahnung noch Argumente, also sage ich einfach google doch mal"-Spielchen.

Nein, danke, ich habe heute schon fünf Euro an einen Obdachlosen gespendet.
Kommentar ansehen
24.10.2013 19:19 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ daim01

Ooooch, ich soll nicht frech werden? Armes Dutzidutzichen.

Dass ausgerechnet du, ein Hinterwäldler mit rassistischen Verallgemeinerungen, der zusätzlich keinerlei Argumente für seine irren Thesen vorbringen kann mir erzählen möchte, ich solle mich weiterbilden, ist wohl maximal als zynisch zu bezeichnen.


Na, dann fangen wir doch mal ganz einfach an: Wie viele Nobelpreise gingen dieses Jahr an US-Forscher und wie viele an europäische Forscher?

Und, die Frage muss erlaubt sein: Warum bedienst du dich der Technologie dieser Hinterwäldler um hier mit mir zu schreiben? Liegt das daran, dass dir dazu das Wissen fehlt oder zeigst du hier nur gerne öffentlich die in dir wohnende Doppelmoral?
Kommentar ansehen
24.10.2013 20:16 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ daim01

1) Rasse wird im modernen Sprachgebrauch auch für zusammengehörige Bevölkerungsgruppen genutzt. Und ja, "die Amis" sind eine solche Gruppe.

2) Ganz schwaches Argument. Eines von vielen Gegenargumenten wäre jetzt z.B., dass Europa auch stets viel mehr Einwohner als die USA hatte - oder dass die USA gerade zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch eine junge Nation waren, während die Forschungsstrukturen in Europa bereits etabliert waren. Das ändert aber nichts daran, dass die USA die mit Abstand meisten Nobelpreise gewonnen haben.

3) "Habe ich behauptet dass alle Amis Dummbeutel sind?"

Ja, in deiner dummen und blinden Verallgemeinerungswut hast du genau das. Mehrfach. Und nun trifft dich der Bumerang.


"Ich habe lediglich behauptet..."

Genau das ist der Punkt. Du behauptest einfach nur Dinge. Und warum? Weil du sie nicht weißt. Du verfügst über kein Wissen, welches du hier darstellst, sondern nur über ein paar Häufchen von Vermutungen. Und diese sind faktisch falsch, weshalb du dich lächerlich machst.



Deine rassistischen Tiraden kannst du dir sparen. Nicht, dass das nicht zu deinem restlichen asozialen Auftreten und deiner lächerlichen Diskussionsführung passen würde.
Kommentar ansehen
24.10.2013 21:17 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ daim01

1) So wie du bei der Nobel-Sache?

2) Falsch, die USA führen (auch) die naturwissenschaftlichen Preise an.
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...

Literatur ist übrigens der einzige Nobelpreis, bei denen die USA nicht auf #1 sind. Dafür ist Deutschland diesmal nur knapp hinter den USA - bei den, deiner Aussage nach, also ganz unwichtigen Sachen.


"Zudem wurden viele Nobelpreisträger in Europa ausgebilet, haben dort geforscht und sind erst später in die USA gegangen."

Jaja. Fakt ist - die Preise gingen an die USA.


3) "Der einzige asoziale dumme bist Du!"

Offensichtlich ja nicht, das zeigen deine verallgemeinernden Kommentare und dein Mangel an Wissen.

Des Weiteren solltest du unbedingt an deiner Dickhäutigkeit arbeiten. Wenn du schon versuchst auszuteilen, auch wenn das peinlich scheitert, solltest du auch einstecken können.



Eine Frage habe ich dann aber doch noch an dich:
Du als deutscher Übermensch, wie fühlst du dich, nachdem dich so ein Big Mac Cowboy wie ich fertig gemacht hat? Weinst du dich jetzt bei deiner Mami in den Schlaf?
Kommentar ansehen
24.10.2013 21:46 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ daim01

lol
Kommentar ansehen
24.10.2013 23:03 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ daim01

"Erstens, bin ich kein Deutscher, und schon mal garnicht irgendein Übermensch!"

Dumm für dich, ist Deutschland doch der einzige halbwegs ernstzunehmende Staat in Europa.



"Zweitens, hast du Wicht mich ganz bestimmt nicht fertig gemacht. "

Natürlich. Du hattest von Anfang an keine Argumente und die Nobel-Preis-Liste hat dir dann den Rest gegeben.

Mit deinen rassistischen Sprüchen hast du dich dann nur noch mehr ins Aus katapultiert.
Kommentar ansehen
25.10.2013 20:11 Uhr von Lombardie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, ist das nicht süß.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?