24.10.13 06:12 Uhr
 244
 

"Pokémon": Nintendo weiterhin gegen kostenpflichtige DLCs

Art Director Ken Sugimori gab nun bekannt, dass Nintendo weiterhin auf kostenpflichtige Zusatzinhalten in "Pokémon" verzichtet wird.

Sugimori sagte: "Wenn es im Geschäft eines gab, zu dem ich immer ´Nein´ gesagt habe, dann ist es die Möglichkeit, zusätzliche Pokémon käuflich zu erwerben". Man will das Ansehen der "Pokémon"-Reihe nicht zerstören.

Man will "Pokémon nicht kommerzialisieren und die Marke beschützen." Sugimori sagte, wenn sie ein Spiel für 100 Yen verkaufen, müssten sie auch begründen können, warum dies so ist und warum sie es tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreibfaul
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nintendo, Pokémon, DLC
Quelle: www.playm.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 17:15 Uhr von knuddchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf Nintendo, die die einzigen sind, die es mit den DLCs kapiert haben. Alle anderen Publisher sind geldgierige Unternehmen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorsätzlicher Bankrott? Ex-Drogeriechef Anton Schlecker muss auf die Anklagebank
Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?