23.10.13 18:04 Uhr
 918
 

Energiewende: Industrie und Gewerkschaften warnen vor Kollaps

Die Gewerkschaften und die Wirtschaft haben der Union und der SPD eine Warnung vor einem Scheitern der Energiewende zukommen lassen. Die Vorgaben und der Streit um die Zuständigkeiten hätten einen immensen Investitionsstau zur Folge.

"Wird dieser Investitionsstau nicht schnell aufgelöst, dann scheitert die Energiewende und der Industriestandort Deutschland nimmt Schaden", so die Erklärung von IG Metall, der IG BCE und des Industriepräsidenten.

Die Verbände forderten die Einrichtung eines Energiewende-Ministeriums. Bislang hatte das Wirtschafts- und das Umweltministerium und Bundesumweltministerium die Energiewende zusammen mit dem Kanzleramt gesteuert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Wende, Kollaps
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 18:04 Uhr von Borgir
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Die Energiewende ist in der Tat eine Wende, ein Rückschritt, der auf den Schultern der Verbraucher finanziert und gegen die Wand gefahren wird. Wir produzieren Strom, wir bezahlen das, und geliefert wird er kostenlos und mit Mehrkosten verbunden ins Ausland weil wir ihn nicht speichern können. Intelligenzbestien am Werk.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:20 Uhr von Borgir
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@newsleser54

nicht günstig ins Ausland. Er wird dorthin geliefert und wir zahlen noch dafür, dass sie ihn nehmen. Bezahlt wird das dann vom Verbraucher hierzulande.
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:37 Uhr von Kanga
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
auf jedenfall müssen wir ganz viel geld in die hand nehmen..und das der wirtschaft hinwerfen..
die machen damit schon was....
hauptsache der steuerzahler..zahlt noch mehr...
wofür is doch egal..
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@MIng-Ming

bin da auch kein Fan von. Aber ich glaube in dem Fall wäre das sehr sinnvoll, wenn nicht noch mehr in die Hose gehen soll.
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:23 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für jeden "Dreck" wird ein Ministerium geschaffen.. Dieses benötigt wieder zig "Fachleute" (wovon die meisten leider keine Ahnung von dem haben was sie da tun)... und um diese "Fachleute" zu kontrollieren benötigen wir wieder Leute und so geht der ganze Mist weiter.
Wir schaffen uns doch langsam selber ab....
Mann mann da kommt mir die Galle hoch.
Ach ja.... und bitte vergesst nicht den ganzen "Fachleuten" die Kohle nur so in den Arsch zu ballern damit unsere Gelder nicht nur sinnlos verschwendet sondern gut "eingelagert" sind.
So AMEN !
Kommentar ansehen
23.10.2013 20:28 Uhr von Gang.de
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
komisch
wie schnell sich alles in 3 Wochen ändern kann.
Zuerst verschenken wir unseren Strom an Nachbarländer und jetzt haben wir zu wenig
xD
aber naja ab 2014 kostet der Strom ja 06,34€/ KW(Kilowatt)
Danke Energie Lobby

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
23.10.2013 21:34 Uhr von aminosaeure
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits wollen sie überall die Energiewende, wenn es um den Bau von Speicherkraftwerken geht ist plötzlich viel Widerstand vorhanden...dabei gibt es in den Mittelgebirgen genügend Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
23.10.2013 22:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Wort "Energiewende" ist in sich alleine schon ein Witz.

Ich würde eine Kommission gründen mit dem Ziel ein Komitee aufzubauen, dass sich bis 2023 das Ziel setzt eine Kommission aufzubauen, die bis 2032 jemanden bestimmt, der ein Komitee aufbaut.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?