23.10.13 17:47 Uhr
 892
 

Nach Angriff der AfD auf Bundespräsidenten - FDP zieht AfD in den "braunen Sumpf"

Bundespräsident Joachim Gauck hat von der Alternative für Deutschland heftige Kritik geerntet, nachdem er der Partei Populismus vorgeworfen hatte. Die FDP hat sich nun schützend vor Gauck gestellt und auf eine noch deutlichere Art und Weise Stellung bezogen.

Man dürfe in Deutschland Tatsachen benennen, so FDP-Politiker Michael Theurer. Gauck hätte mit seiner Äußerung recht. "Wer im trüben Wasser fischt, muss sich nicht wundern, wenn er im braunen Sumpf ausrutscht", so Theurer.

Die AfD hatte bemängelt, dass Gauck mit seiner Äußerung, er sei froh, dass die AfD nicht in den Bundestag eingezogen sei, seine Neutralitätspflicht verletzt hätte. Gauck dürfe laut Bernd Lucke nicht öffentlich äußern, wen er gerne im Parlament sehen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, AfD, Rechtsextremismus, Joachim Gauck
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 17:47 Uhr von Borgir
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Die FDP kann man in keiner Weise ernst nehmen und ich würde ihnen nicht mal glauben, wenn sie sagen würden dass Fäkalien braun sind.
Kommentar ansehen
23.10.2013 17:53 Uhr von Borgir
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Stimmt. Die haben nur reagiert. Und Gauck steht eine solche Aussage nicht zu.
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:01 Uhr von CommanderRitchie
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ähhh..mmmhhh... nun gut... aber da hätte ich gerne mal die Reaktion der FDP erlebt, wenn das so über die gesagt worden wäre...

Na ja... ist halt wieder mal ne schäbige Gelegenheit für die FDP sich auf anderer Kosten wieder irgendwo anzubiedern und sich ins Gespräch zu bringen...
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:32 Uhr von menschenfreund3
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Dummheit schützt vor Schaden nicht. Herr Michael Theurer hätte mal in der FDP Geschichte, z.b bei Wikipedia unter "ehemalige NSDAP-Mitglieder" nachschauen sollen. Ich habe auf anhieb 26 !! echte braune FDP Mitglieder gefunden. Dumm gelaufen Herr Theurer, Eigentoor !! (bitte weitersagen)
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:43 Uhr von Gimpor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag die AfD zwar nicht, aber das, was der Bundespräsident da gemacht hat, ist ein Unding. Klar, die AfD ist ein Haufen Rechtspopulisten. Aber das hat sicherlich nicht der Bundespräsident zu entscheiden! Schuster bleib bei deinen Leisten!
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:44 Uhr von shadow#
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Die AfD besteht aus einem Haufen Witzfiguren.
Und was war nochmal diese FDP?
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:57 Uhr von Hallominator
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
In welchem Gesetzestext steht denn, dass er unbedingt neutral sein muss und nichts negatives über eine Partei sagen darf? Mir scheint das eher ein "ungeschriebenes" Gesetz zu sein, seine Vorgänger fanden das wohl ganz nett, aber rechtlich gesehen finde ich dazu nichts relevantes.

Wär auch ziemlich doof, wenn der mächtigste Mann des Staates, das politische Oberhaupt noch dazu, keine eigene politische Meinung äußern dürfte! Irgendwas ist hier merkwürdig...
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:15 Uhr von Julia.M.
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ein seniler alter Mann hat sich über eine Partei geäußert, deren Programm er nicht einmal ansatzweise begreift.

Gauck sollte lieber in Rente gehen, mit 73 baut man doch schon sehr stark ab, wie er gerade wieder bewiesen hat.

Über die Splitterpartei FDP braucht man ja nicht viel zu sagen

=)
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:22 Uhr von funnymoon
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bisher hatte ich ja mit der FDP noch ein bißchen Mitleid, aber das ist jetzt auch vorbei.
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:25 Uhr von CommanderRitchie
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@nochmalblablabla...
"diese "Witzfiguren" haben eine wesentlich bessere Ausbildung als Du.
Das sind fast alle Wirtschaftswissenschaftler.
Was ist dann einer der deren Wissen nicht erreicht und doch anzweifelt?"

Sprichst du etwa von den ergaunerten Dr. - Titeln ??
oder etwa von den Ausbildungen nach "Vitamin B" Rezeptur ??
Zwischen den politischen "Fachmännern" und den heutigen "Fachidioten" liegen mittlerweile 40 Jahre Regierungsvergangenheit !!
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:53 Uhr von shadow#
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla
Du bist jedenfalls erst mal ziemlich verblendet...
"Das sind Wirtschaftswissenschaftler, die machen alles super. Hurra!"

Im Gegensatz zu dir reicht mein Verständnis der Materie jedenfalls aus um zu verstehen, dass diese Partei mit ihren Plänen und den Ideologien ihrer Führungspersönlichkeiten >95% der deutschen Bevölkerung nichts aber auch gar nichts Positives zu bieten hat - ganz im Gegenteil.
Kommentar ansehen
23.10.2013 21:06 Uhr von cheetah181
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Gauck dürfe laut Bernd Lucke nicht öffentlich äußern, wen er gerne im Parlament sehen würde."

Ach Gott, was Lucke nicht alles glaubt zu wissen. Oder halt erfindet, wenn´s hilft.
Kommentar ansehen
23.10.2013 23:21 Uhr von kingoftf
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die AfD ist die Bürgerliche Form der NPD

http://www.wdr.de/...
Kommentar ansehen
24.10.2013 01:23 Uhr von cheetah181
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla: Bevor du Wirtschaftswissenschaftler aufgrund der puren Tatsache, dass sie studiert haben auf ein Podest hebst, solltest du vielleicht wissen, dass es auch jede Menge Wirtschaftswissenschaftler gibt, die anderer Meinung sind als deine Idole.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?