23.10.13 17:26 Uhr
 430
 

Berlin: 16-jähriger Steuerberater-Sohn wieder in Untersuchungshaft

16 Jahre jung ist der musisch begabte Jugendliche. Allerdings wird er seinem Hobby auf absehbare Zeit wohl nicht mehr nachgehen können, denn vorerst musste er vom vornehmen Berliner Westend in eine Zelle einer Berliner JVA umziehen.

Der 16-Jährige wird verdächtigt, seinen Vater am 12. August diesen Jahres in seiner Kanzlei erschossen zu haben. Schon kurz darauf geriet er in Verdacht und wurde mit seinem älteren Bruder festgenommen (ShortNews berichtete). Doch durch Mangel an Beweisen mussten die beiden Jungen bald wieder freigelassen werden.

Nun klickten für den Jüngeren der beiden erneut die Handschellen. Ein mobiles Einsatzkommando der Polizei griff am gestrigen Dienstagmittag zu, als der Verdächtige gerade das Haus verließ. "Indizien, Beweise und Zeugen haben zu dem neuen Haftbefehl wegen Mordes geführt", so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mord, Sohn, Untersuchungshaft, Steuerberater
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex
Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 18:34 Uhr von StraßenKind
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Propaganda, Arier machen sowas nicht!
Kommentar ansehen
24.10.2013 00:53 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doch gerade Arier sind dafuer geeignet, solche inkorrekte Genentwicklungen zxu haben. Sind das nicht jetzt die in 3. Generation erschaffenen Menschen der Nazizeit?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?