23.10.13 15:41 Uhr
 460
 

Kanada: Schiff sank vor 67 Jahren - Jetzt werden 600 Tonnen Öl abgepumpt

Am 26. September 1946 sank der Frachter "Zalinski", nachdem er zuvor bei der Pit-Insel auf die Felsen gelaufen war. Die gesamte Besatzung konnte sich retten, aber die ganze Ladung und die fast vollen Öltanks blieben in einer Tiefe von 30 Metern zurück.

Inzwischen ist das Wrack dermaßen korrodiert, dass man befürchtet, dass das Öl auslaufen könnte. Sollte dies passieren, gebe es eine Umweltkatastrophe, denn es sollen sich noch ungefähr 600 Tonnen Öl an Bord befinden. Seit Jahren werden regelmäßig Öllecks gemeldet.

Die kanadische Küstenwache hat nun das niederländische Bergungsunternehmen "Mammoet" gechartert. Die soll das Öl an Bord erst erhitzen, damit es flüssiger wird, und dann abpumpen. Die Aktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, allerdings müssen Wind und Wetter dabei mitspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kanada, Öl, Schiff, Umwelt
Quelle: www.cbc.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2013 02:48 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In Kanada bricht die Oellknappheit aus.

Nun mal ehrlich, wie dumm ist denn die Menschheit. Mn muss doch wissen, dass das Schiff irgendwann einmal so korridiert ist, dass es auseinanderfallen muss. Und je laenger man wartet, um so schwiereiger, gefaehrlicher und teurer wird die Bergung.
Kommentar ansehen
26.10.2013 09:11 Uhr von mikeKritisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also warum man erst jetzt das Oel bergen will ist doch ganz klar, oder?
Die Kosten die damit verbunden sind, werden Astronomische Hoehen erreichen.

Was denkt Ihr was unsere Jungs von Mammoet denn kosten? Die Jungs riskieren Ihr Leben fuer andere die Scheisse gebaut haben. Na wenn ich bei der Firma waere wuerde ich auch Geld sehen wollen.

Zweitens, was denkt Ihr was all diese Spezialmaschinen kosten die hier in den Niederlanden hergestellt werden? Das sind Summen davon traeumen wir doch nur.

Ich bin froh das wir in unserem Land eine Gruppe von Menschen haben die sich dafuer einsetzen wenn irgendwo auf der Welt die Kacke maechtig am dampfen ist wenn andere Ihren Mist gebaut haben.

Ich bin stolz auf diese Jungs, ......... und wenn die Firma dabei auch noch Geld verdient, warum nicht? Wichtig waere nur das die Veranwortlichen zu Rechenschaft gezogen werden. Nur da versagen deutlich die Rechtssyteme, wenn man es doch schmieren kann.

Wie gibt es nicht, passiert doch jeden Tag. Nut wir bekommen es meistens nicht mit. Die drei oder vier Faelle die pro Jahr oeffentlich gemacht werden sind doch nur die klitzekleine Spitze vom Eisberg.

Wacht doch endlich auf. WIr werden verarscht, und das seit Begin der Zeit wo Geld mit Macht gleichgezogen ist/wurde.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?