23.10.13 15:26 Uhr
 611
 

Syrienkonflikt: Saudi-Arabien kündigt Ende der Unterstützung der Rebellen an

Erst vor einigen Tagen hatte Saudi-Arabien öffentlich dessen Enttäuschung gegenüber den USA zum Ausdruck gebracht, weil die Supermacht sich gegen einen Angriff auf Syrien entschieden hatte. Saudi-Arabien zieht nun Konsequenzen, die erheblichen Einfluss auf den Konflikt haben könnten.

Der saudische Geheimdienstchef, Prinz Bandar bin Sultan, kündigt deshalb an, dass Saudi-Arabien sein Engagement als größter Unterstützer der syrischen Rebellenbewegung, dessen Finanzierung und Ausbildung umgehend einstellen werde.

Auch scheint es, als habe das Telefongespräch zwischen Irans Präsident Rohani und Präsident Obama und eine mögliche Lockerung der Sanktionspolitik gegenüber des Iran, zum schweren Unmut Saudi-Arabiens beigetragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Syrien, Saudi-Arabien, Unterstützung, Rebellen
Quelle: de.ria.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 15:26 Uhr von ROBKAYE
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Saudi-Arabien hat "syrische" Rebellen, allen voran Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger und anderes Gesocks finanziert und ausgebildet. Todeskandidaten aus saudischen Gefängnissen wurden entlassen, wenn diese sich bereit erklärten in Syrien zu kämpfen. Hier eine geniale Prophezeiung des ehem. Präsidentenberaters Steve Pieczenik zur Zukunft Saudi-Arabiens: http://is.gd/... - das nenne ich mal eine echte Prophezeiung ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:30 Uhr von Borgir
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Nachrichten. Hoffentlich werden die Terroristen jetzt schön dezimiert. Am besten ausgerottet.
Kommentar ansehen
23.10.2013 16:03 Uhr von gugge01
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ach wie jetzt, steht der Weltfrieden kurz vor dem Ausbruch oder was?

Andererseits ist es natürlich möglich das die Antwort der Russen auf die Drohung des Saudischen Geheimdienst Ober-Prinzen bei seinen Moskaubesuch vor einigen Wochen das es in Sotchi Attentate geben wird wenn die Russen Assad nicht fallen lassen zu gewissen Neuen Einsichten geführt.

Also, bekannt ist zwar nur das die Russen versichert haben, das wenn es Attentate durch saudisch unterstütze Islamisten in Sotchi gibt, eine direkte Militärische Antwort gegen Saudi-Arabien erfolgen wird.

Aber, Möglicherweise waren die inoffiziellen Einzelheiten dazu erheblich deutlicher.


Mann muss dazu wisse das die diplomatischen Lösungen der Russen sehr nachhaltig sind.

Z.B. In den 70igern im Libanon war Einführung und Lösegelderpressung von Ausländern eine wichtige Einnahme Quelle der dort herrschenden Familien-Clane.

Die haben sich dabei auch Russen geschnappt.

Die Antwort der Russen war das sie eine Lieblingssohn des verantwortlichen Clan Chef eingefangen haben und dessen Genitalen den Clan Chef zugesandt haben.

Natürlich mit dem Hinweis das es das nächste mal ernsthafterer Konsequenzen haben wird.

Ab da waren die Russen im Libanon Tabu!


[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 17:08 Uhr von Mankind3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
na dann ist hoffentlich bald wieder ruhe in Syrien...ohne diese Unterstützung halten sich diese Islamisten dort nicht mehr lange.
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:13 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die russen hätten die saudis schon lange von der landkarte gefegt. der einzige grund warum sie das noch nicht getan haben, ist die tatsache, dass das zu einem 3. weltkrieg führen könnte, hauptsächlich wegen dem amis. aber allen grund hätten die russen. schon allein wegen der tatsache, dass die saudis auch tschetschenische terroristen unterstützen und ihnen helfen, anschläge in russland zu verüben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?