23.10.13 15:26 Uhr
 616
 

Syrienkonflikt: Saudi-Arabien kündigt Ende der Unterstützung der Rebellen an

Erst vor einigen Tagen hatte Saudi-Arabien öffentlich dessen Enttäuschung gegenüber den USA zum Ausdruck gebracht, weil die Supermacht sich gegen einen Angriff auf Syrien entschieden hatte. Saudi-Arabien zieht nun Konsequenzen, die erheblichen Einfluss auf den Konflikt haben könnten.

Der saudische Geheimdienstchef, Prinz Bandar bin Sultan, kündigt deshalb an, dass Saudi-Arabien sein Engagement als größter Unterstützer der syrischen Rebellenbewegung, dessen Finanzierung und Ausbildung umgehend einstellen werde.

Auch scheint es, als habe das Telefongespräch zwischen Irans Präsident Rohani und Präsident Obama und eine mögliche Lockerung der Sanktionspolitik gegenüber des Iran, zum schweren Unmut Saudi-Arabiens beigetragen.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Syrien, Saudi-Arabien, Unterstützung, Rebellen
Quelle: de.ria.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 15:26 Uhr von ROBKAYE
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Saudi-Arabien hat "syrische" Rebellen, allen voran Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger und anderes Gesocks finanziert und ausgebildet. Todeskandidaten aus saudischen Gefängnissen wurden entlassen, wenn diese sich bereit erklärten in Syrien zu kämpfen. Hier eine geniale Prophezeiung des ehem. Präsidentenberaters Steve Pieczenik zur Zukunft Saudi-Arabiens: http://is.gd/... - das nenne ich mal eine echte Prophezeiung ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:30 Uhr von Borgir
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Nachrichten. Hoffentlich werden die Terroristen jetzt schön dezimiert. Am besten ausgerottet.
Kommentar ansehen
23.10.2013 17:08 Uhr von Mankind3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
na dann ist hoffentlich bald wieder ruhe in Syrien...ohne diese Unterstützung halten sich diese Islamisten dort nicht mehr lange.
Kommentar ansehen
24.10.2013 09:13 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die russen hätten die saudis schon lange von der landkarte gefegt. der einzige grund warum sie das noch nicht getan haben, ist die tatsache, dass das zu einem 3. weltkrieg führen könnte, hauptsächlich wegen dem amis. aber allen grund hätten die russen. schon allein wegen der tatsache, dass die saudis auch tschetschenische terroristen unterstützen und ihnen helfen, anschläge in russland zu verüben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?