23.10.13 14:18 Uhr
 522
 

Türkei reagiert auf neues Kapitel bei EU-Beitritt zurückhaltend

Auf die Entscheidung der EU-Außenminister in den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, ein neues Kapitel zu eröffnen, reagierte die türkische Regierung zurückhaltend.

Laut Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu hält der türkische Ministerpräsident, Recep Tayyip Erdogan, diesen Schritt der EU für verspätet.

Nach dem harten Vorgehen der Polizei bei den Demonstrationen in Istanbul waren die Gespräche unterbrochen worden. Ministerpräsident Erdogan erwartet nun von der EU raschere Schritte als das bislang der Fall war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Recep Tayyip Erdogan, EU-Beitritt, Zurückhaltung
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan empfängt und umarmt syrisches Twitter-Mädchen
Gehackte Dokumente zeigen: Recep Tayyip Erdogan hat eine Internet-Troll-Armee
Türkei: Recep Tayyip Erdogan paktiert mit der rechtsradikalen Opposition

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 14:21 Uhr von Kamimaze
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Dann hab ich einen guten Vorschlag: die Verhandlungen von türkischer Seite einfach beenden, es wird ja schließlich niemand gezwungen, Mitglied in der Europäischen Union zu werden...

[ nachträglich editiert von Kamimaze ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:58 Uhr von magnificus
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich wieder Verbal-Kasperle-Theater.

"Die vielen Pleite-Länder wie Griechenland und demnächst Kroatien sollten nicht mit türkischen Geldern gerettet werden"

"Die Demokratiedefiziete innerhalb der EU sind das nächste Problem"
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:05 Uhr von BlackMamba61
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:06 Uhr von freshmasterDef
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Geographisch wäre es natürlich ein witz die türkei aufzunehmen, wirtschaftlich aber nicht verkehrt. Die kulturellen unterschiede sollten aber nach wie vor zu denken geben, europa ist nunmal kein muslimischer kontinent und türken sind keine europäer- und das meine ich absolut ohne wertung.

@ Haberal

ich sehe eher in der türkei demokratiedefiziete. atatürk würde sich doch im grab umdrehen würde er mitbekommen was erdogan so alles treibt.
un wenn du die überwiegend säkularen demonstranten in der türkei befragst was sie von der türkischen demokratie halten kommst du sicher zu einem anderen schluss.
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:10 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Es leben die Halbwahrheiten....

"Die EU ist überaltert - Türkei hat eine junge Bevölkerung."

Deswegen hat Erdogan auch die Kinder-Initiative gestartet, weil man eh schon so eine junge Bevölkerung hat *rolleyes*
http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/...

"Die vielen Pleite-Länder wie Griechenland und demnächst Kroatien sollten nicht mit türkischen Geldern gerettet werden."

Werden Sie auch nicht, weil die EU viel mehr Geld in die Türkei buttern würde. Die Türkei wäre auf einen Schlag größter Zahlungsempfänger der EU.
http://www.spiegel.de/...

"So durfte man zum Beispiel in Griechenland nicht demonstrieren"

Durfte man es denn in der Türkei? Ich hab da so was gehört....

"Es gibt Regelungen in der EU wie zum Beispiel Vorbeugehaft, die es in der Türkei noch nicht gibt"

In der Türkei gibt es mehrjährige "Untersuchungs-Haften"....
http://www.t-online.de/...

"Die Türkei ist bislang auf einem sehr guten Weg"

Nur wohin...?
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:25 Uhr von moegojo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
dieser schuft hat GARNICHTS von uns zu erwarten..
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:26 Uhr von Kamimaze
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
> "Daher wäre die EU der aufstrebenden Türkei ( Tigerstatt Europas) nur ein Klotz am Bein..."

Sorry, aber jetzt musste ich mir wirklich gerade die Tränen vor Lachen aus den Augen wischen... :-D
Kommentar ansehen
23.10.2013 16:01 Uhr von Atatuerke
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Da mache ich mir keine Gedanken drüber.
Denn unten das stimmt zu hundert Prozent.
Aber anscheinend versteht Erdowahn und seine regierende Haselnusspflückerbande das gar nicht.


EU Türkei-Beitritt Blödsinn
23.10.2013
Neue Verhandlungen über türkischen EU-Beitritt. AfD mahnt mehr Ehrlichkeit an. "Die Völker Europas wollen keinen Beitritt der Türkei zur EU, da die Türkei nicht dieselben abendländischen Werte wie die Europäische Union teile.“

„Die Bereitschaft der EU zu neuerlichen Verhandlungen mit der Türkei über einen möglichen Beitritt ist ein reines Lippenbekenntnis“, so der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland. Bei einem Treffen der Außen- und Europaminister in Luxemburg stimmten diese dafür, ein neues Verhandlungskapitel zu öffnen. Am 5. November 2013 soll das Kapitel zum Thema Regionalpolitik offiziell eröffnet werden.

Seit nunmehr acht Jahren werde mit der Türkei mal intensiver, mal weniger intensiv über einen möglichen Beitritt ergebnislos verhandelt. Von den 35 zur Verhandlung stehenden Kapiteln können 18 nicht einmal geöffnet werden, weil sie von einigen Mitgliedsstaaten der EU blockiert werden, so der stellvertretende AfD-Sprecher weiter. Die Völker Europas wollen keinen Beitritt der Türkei zur EU, da die Türkei nicht dieselben abendländischen Werte wie die Europäische Union teile.
Kommentar ansehen
23.10.2013 16:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Die gibt es auch in deutschland/EU"

Wenn hier U-Haften in Einzelfällen mehr als ca. ein Jahr dauern, wird schon gerügt. Zwei Jahre ist das Maximum.

"Wie lange saßen die NSU Terroristen in U-Haft?"

Du bist dafür, die freizulassen? OK....

In der Türkei sind Untersuchungshaften von bis zu fünf Jahren erlaubt und die AKP wollte dies sogar auf 10 Jahre erweitern, wurde dann aber vom Verfassungsgericht zurückgepfiffen. Hinzu kommen die Verhaftungen wegen "Terrorismus", der erstaunlich viele Journalisten zum Opfer fallen.
Von Rechtsstaatlichkeit braucht man hier nicht zu reden....oder gar mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Die Punkte auf der Agenda für die Beitrittsverhandlungen haben ihr Berechtigung und wurden mit der Türkei aufgestellt.

"Oder gibt es da keine Einschränkungen?"

Ach, und in Griechenland darf man diese Einschränkungen dann aber nicht machen, weil das ja gegen die Rechtsstaatlichkeit spricht?
Die Demonstrationen gegen Schäuble wurden aus Sicherheitsgründen verboten, um dem Besucher Schutz garantieren zu können. Falls es dir entgangen ist, sowohl vor als auch nach dem Besuch wurde dort gegen Schäuble und Deutschland protestiert. ;-)

In der Türkei wurden ja auch schon etliche Demonstrationen verboten, nicht nur am Gezi-Park (und schon BEVOR Demonstrationen überhaupt beginnen konnten) sondern u.a. auch eine Demo fürs öffentliche Küssen:
http://www.stern.de/...

"Das ist nur Panikmache und entspricht nur halb der Wahrheit - Man verschweigt nämlich, dass die Türkei nur die ersten Jahre profitieren würde"

Also ist es die Wahrheit. Danke.

"doch in spären Jahren müsste die Türkei alles Zig-Fach zurückzahlen.."

Das ist eine Vermutung. Die wird nur eintreten, wenn es die Türkei schaffen würde, sich auf eine Stufe wie Frankreich, England oder Deutschland zu erheben. Solange aber das Pro-Kopf-BiP so schlecht ist, wird das sicher nicht geschehen.
Und da sind solche Länder wie z.B. die Seychellen, Gabun, Kroatien(!), Antigua und Barbuda, Malta, Griechenland usw. immer noch vor der Türkei.... ;-)

"Oder wie meinst Du füllt sich der EU-Topf?"

Durch wirtschaftsstarke Industrienationen, die weniger Abhängig von ausländischen Krediten und Investoren sind und zumindest beim Export was auf die Beine stellen können.

"allein die Restaurierung der Infrastruktur würde eine Billion brauchen .."

Dieselbe Billion, die auch die Türkei brauchen würde, um überhaupt mal eine flächendeckende Infrastruktur aufzubauen? Vom Unterhalt reden wir dann besser gar nicht erst....
Kommentar ansehen
23.10.2013 17:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"ich denke ich werde mit Dir nicht lange diskutieren"

Ja, es tut mir leid, dass du wieder mal keine handfesten Argumente hast bzw. nur welche, die man wieder mal sehr einfach in der Luft zerreißen kann. Die entsprechenden Gegenargumente mit Links habe ich ja oben gebracht. Von dir kam....nichts. Danke.

Man merkt es auch daran, dass du direkt wieder mit der Tour anfängst, mich persönlich zu diffamieren und mir eine "Türken-Phobie" anzudichten.
Dass es einzig und alleine an deinen falschen Aussagen liegt, warum ich dich so gerne widerlege, hast du immer noch nicht verstanden. Macht aber auch nichts.

"Kein Mensch ließt die vielen langen Kommentare"

Ja, dass du gegen Fakten resistent und der Wahrheit gegenüber sehr renitent bist, weiß man schon.....dass du solche Diskussionen gerne ins unermessliche ausdehnst, zumindest wenn es deine eigene News ist, ebenfalls.

"du lernst auch nicht aus den vielen Belehrungen"

Es macht keinen Sinn, falsche Belehrungen anzunehmen.

"Du hast Deine negative Einstellung zu Türkei"

Das ist deine falsche Unterstellung.
Ich habe eine realistische Einstellung zur Türkei. Du hingegen siehst alles durch eine extrem rosa Brille, die selbst ...Mist als Gold darstellt. Dummerweise schreckst du dabei auch nicht vor falschen Aussagen zurück oder lässt gerne mal einen Teil der Tatsachen beiseite. Das hole ich gerne nach...

"Was nützt es Dir oder mir, wenn ich zig negative Beispiele aus Deutschland vorbringe, die Du versuchst zu verharmlosen?"

Gute Frage? Wieso kommst du überhaupt mit Deutschland an? Es geht doch um die Türkei....verstehe nicht, wieso du immer vom Thema abkommst, aber gleichzeitig immer den Drang hast, andere darauf hinzuweisen, wenn es dir nicht passt. Sehr inkonsequent....findest du nicht?

"Bischen lächerlich so eine Antwort, meinst Du nicht? "

Im Gegenteil, genau das ist nämlich ein Beispiel dafür, dass eine längere U-Haft in Einzelfällen auch sinnvoll ist.

Ganz grundsätzlich reden wir aber auch hier nicht von den Dimensionen wie in der Türkei, wo es um den gesetzlichen Rahmen von 5 (oder sogar 10) Jahren geht. Siehe oben.

"Mann kennt Deine Empfindlichkeiten im Bezug auf die Türkei"

Komisch dass du aus Mangel an Argumenten immer auf diese persönliche Schiene der Diffamierungen abdriftest. Nein.....eigentlich nur logisch....

"Mehr muss man nicht wissen."

Wenn du der Meinung bist, nicht mehr wissen zu müssen, wird mir einiges klar.... ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"Wie gesagt - auf derlei Diskussionen besteht meinerseits kein Bedarf."

Ja, sieht man, an sachlichen Diskussionen hast du tatsächlich keinen Bedarf.


"fängst hier wie so oft mit Leistungsbilanzdefizit usw.. an und unterschlägst aber die rekord-goldeinkäufe usw.. "

1. kein Wort von mir über Leistungsbilanzdefizit. Ich bin explizit auf deine "Argumente" eingegangen.

2. wenigstens behaupte ich nicht, dass das Defizit WEGEN der Goldeinkäufe besteht... ;-)

Musst dir also erstmal neue Lügen ausdenken.

Aber wieder mal schön zu sehen, wie kurz und unsachlich du wirst, wenn dir nichts mehr einfällt.

Noch ein bisschen Diffamierung als Nachtisch für mich?
Kommentar ansehen
23.10.2013 18:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Antwort auf Deine nächste Antwort: Lies Kommentare: "

Gute Idee:

"Wie lange saßen die NSU Terroristen in U-Haft?"

"Mutmaßliche" NSU-Terroristen, bitte!
In diesem Land gibt es nun mal rechtsstaatliche Prinzipien....

"keine Lust auf derlei Diskussionen .. "

Wieso schreibst du das so oft und schreibst dich dann trotzdem immer endlos um Kopf und Kragen?


"Kannst das natürlich so auffassen, als wäre ich Dir unterlegen.."

Ja, das könnte man.... *hust*

"schönen Abend noch. "

Habe ich schon.... :-))
Kommentar ansehen
23.10.2013 19:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Du vergleichst also die Wirtschaft der Türkei mit Griechenland oder Kroatien und beziehst Dich dabei auf Prokopfeinkommen ?

Nicht dein ernst, oder? "

Nein.
Wie man deutlich lesen kann, wenn man lesen kann, dann steht da eindeutig: "beim Pro-Kopf-BiP"....

Insofern darfst du deinen eigenen Ratschlag gerne selbst beherzigen und "Kommentare lesen" und natürlich verstehen.

Und das ist nun mal so, ob es dir gefällt oder nicht.
Selbst Pleite-Kandidaten wie Griechenland oder Kroatien haben ein höheres Pro-Kopf-BiP als die "Wirtschaftsmacht" Türkei...von Ländern wie Seychellen, Gabun, Antigua und Barbuda, Malta ganz zu schweigen....

"...hat die Türkei im Vergleich mit den EU-Ländern vermutlich die geringsten Schulden."

"Vermutlich" bedeutet, du weißt es nicht?

"bei einem durchschnittlichem Wachstum von 5,5 Prozent in den letzten 20 Jahren.. "

und wieder blendet er die letzten Jahre aus....

Zu den Schulden wie immer der Hinweis:

1. K