23.10.13 13:56 Uhr
 69
 

Audi und Universität St. Gallen beschließen Kooperation

Autohersteller Audi hat mit der Schweizer Universität in St. Gallen eine Zusammenarbeit vereinbart. Dabei wollen die Partner innovative Lösungen für Personalmanagement und Marketing finden.

"Mit dieser strategischen Kooperation schlagen wir eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Davon profitieren beide Seiten. Wir erhalten beispielsweise aus der Verbraucherforschung wichtige Erkenntnisse und neue Ideen, die zu unserem Vorsprung durch Technik beitragen", so Prof. Rupert Stadler.

Die Universität St. Gallen und Audi haben schon zuvor auf anderen Gebieten erfolgreich zusammengearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Audi, Universität, Kooperation
Quelle: www.auto-reporter.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 16:16 Uhr von DoctorWho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich in der Firma gar nicht mitbekommen... Muss mich mal informieren, das Thema scheint interessant.
Kommentar ansehen
27.10.2013 10:47 Uhr von ISt/VAB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Meldung. Unter dem Gesichtspunkt der Forschungsfreiheit betrachte ich solche Kooperationen mit Skepsis. Übrigens arbeitet Audi auch mit einer Reihe deutscher Unis zusammen:
"Strategischer Partner": http://www.audi.de/...
http://www.audi.de/...
Auswahl "projektbasierte Partner":
http://www.audi.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?