23.10.13 12:49 Uhr
 678
 

Ines Redjeb nach schwerem Auto-Unfall: Kim Gloss "hätte mich fast getötet"

Die Sängerin Kim Gloss hatte einen schweren Auto-Unfall verursacht, bei der ihre Beifahrerin und Freundin Ines Redjeb so schwer verletzt wurde, dass sie im Koma liegen musste (ShortNews berichtete).

Nun spricht Redjeb erstmals über die schlimme Zeit und sagt: "Sie hätte mich fast getötet."

Zwar sei sie nicht wütend auf Gloss, dennoch habe sie einen großen Fehler begangen, indem sie während der Fahrt etwas aufheben wollte und so nicht aufpasste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Kim Gloss, Ines Redjeb
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 13:42 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Quelle nicht liest kann man sich im letzten Abschnitt die Person aussuchen, die etwas aufheben wollte.

Ich habe die Quelle gelesen, was uns hier der Autor, lasst mich raten, jawohl es ist der uebergeile Shortypunktejaeger Mozzer, unterschlaegt, wuerde seine bloedsinnige News inhaltlich verdreifacht.

Zur Unfallperson: Ich denke die war nicht angeschnallt. Ich moechte meine Meinung hier nicht begruenden wollen. Wer es wissen moechte soll die News lesen.
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:41 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme langweiler48 zu. Die war 100% nicht angeschnallt.
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:34 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld wenn man was aufheben möchte während der Fahrt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?