23.10.13 12:42 Uhr
 225
 

EU-Kommissionspräsident möchte Aufnahme aller Balkan-Staaten in die EU

Der EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat angekündigt, dass man langfristig alle Balkan-Staaten aufnehmen wolle.

"Der EU-Betritt gibt ihnen eine Perspektive und ist ein wichtiger Hebel zu Befriedung der Region", betonte Barroso.

Der Türkei stehen ebenfalls alle Türen offen, wenn sie die Voraussetzung erfüllt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Aufnahme, Balkan, José Manuel Barroso
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 12:48 Uhr von Joker01
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
die EU ist schon pleite und diese Knalltüte will noch mehr Pleite-Länder aufnehmen.
Kommentar ansehen
23.10.2013 13:00 Uhr von schmiergel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ein diktatorischer Verein... sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Es geht doch nicht darum weitere Pleiteländer in die EU zu holen, sondern vielmehr darum jegliche souveräne Selbstbestimmung gänzlich abschaffen zu können.

Mit billigen Geld gelockt, Versprechungen gemacht, Geldkosten erhöhen, Schulden anhäufen und die Heuschrecken (Konzerne etc.) freuen sich ein Ast. Economic Hitman nennt sich sowas: "Du hast kein Geld? Verkaufe deine Betriebe und Rohstoffe und verpfände dein Volk" ...das ist die Idee dahinter.

Die IG Farben hat es schon im 2. WK nicht geschafft, daher geht es nun auf diese Weise und alle verschließen die Augen als wäre nichts gewesen. Das lässt sich nahezu bis zu den Anfängen zurück verfolgen, sind alles die gleichen Leute. Der Pelzig hatte dazu mal einen passenden Beitrag. Die Lobby geht über Leichen und begeht täglich Verbrechen...
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:51 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, sehen wir ja an Kroatien. Die tollen Perspektiven... kaum drin, schon kaputt und die Hand aufhalten... so langsam glaube ich auch an die Verschwörungstheorien. Alles schön heftig an die Wand fahren, den Zusammenbruch mit dem Einverleiben möglichst vieler Versagerländer noch weiter beschleunigen, bis man dann auf den Trümmern und der Asche der alten Länder eine riesige Meganation erschaffen kann, die dann von solchen Honks geführt wird.
Kommentar ansehen
24.10.2013 01:16 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Der EU-Betritt gibt ihnen eine Perspektive und ist ein wichtiger Hebel zu Befriedung der Region"

Wohl eher die einzige Möglichkeit, den Saustall nachhaltig aufzuräumen.

"Der Türkei stehen ebenfalls alle Türen offen, wenn sie die Voraussetzung erfüllt."

Wie hat Barroso den Satz eigentlich rausbekommen, ohne dabei zu kichern?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?