23.10.13 11:55 Uhr
 2.420
 

Vergesslicher Bräutigam ließ Trausaal durch Bombendrohung räumen

Verzweiflung aufgrund der vergessenen Reservierung eines Trausaals kurz vor der Hochzeit und Furcht vor seiner Verlobten und der Hochzeitsgesellschaft trieben den Briten Neil McArdle im Frühjahr zu einer Tat, für die er nun verurteilt wurde.

Da er die Liverpooler Saint George´s Hall nicht reserviert und das zu spät bemerkt hatte, schlich sich der Bräutigam am Tag der Tage in eine Telefonzelle und drohte gegenüber der Polizei damit, dass dort in den nächsten 45 Minuten eine Bombe explodieren werde. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert.

Nach wenigen Stunden hatte ihn die Polizei überführt. McArdle gestand die Bombendrohung und erklärte, er habe die Liebe seines Lebens nicht enttäuschen wollen. Der Richter ließ dennoch keine Gnade walten - der 36-Jährige muss ein Jahr ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heute_at
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Hochzeit, Bombendrohung, Bräutigam
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei