23.10.13 10:48 Uhr
 1.124
 

Katar: Schwimm WM - Israel wird "ISR" ohne Flagge

Bei der Schwimm-WM in Doha bereiteten sich die Athleten auf das Finale der 100 Meter im Lagenschwimmen vor. Im TV wurden die Nationalflaggen auf den Schwimmbahnen eingeblendet. Nur der israelischen Schwimmerin Amit Ivry wurde diese Ehre nicht zuteil.

Ein Twitternutzer hatte sich an der Teilnahme Israels gestört. Auch an anderen Orten in der Hauptstadt Katars wurden israelische Fahnen entfernt, nachdem sie häufig fotografiert wurden.

Israel wurde zudem nur mit "ISR" beschriftet. Und Ergebnisse mit israelischen Athleten wurden zur allgemeinen Verwirrung nicht angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Israel, Katar, Flagge
Quelle: www.newsxs.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 10:48 Uhr von _griller_
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Die Fußball WM im Land, der Religion des Friedens - ich freu mich drauf.

Das erinnert an die olympischen Sommerspiele 1936.
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:57 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
..HUT AB..
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:00 Uhr von quade34
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Rassismus oder Hetze pur.
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:12 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Black Mamba wovor Hut ab?

Dass Sportler aus politischen Gründen gedemütigt werden?

Einer der besten israelischen Schwimmer Jowan Qupty ist Araber.

Dieses unsportliche ,,Hut Ab" gabs in umgekehrter Richtung schonmal als der Sieger des israelischen Tiberias Marathons, der Araber Leonard Mucheru Maina von Bahrain gezwungen wurde sich für seine Teilnahme zu entschuldigen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 11:19 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Dieses unsportliche ,,Hut Ab" gabs in umgekehrter Richtung schonmal"

Gibt es immer noch, deshalb HUT AB.
Kommentar ansehen
24.10.2013 15:49 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Umgekehrte war nicht auf Israel bezogen, sondern auf das Verhalten anderer arabischer Staaten gegenüber ihren eigenen Sportlern, die in Israel auftreten und deswegen sanktioniert werden.
Wenn das für dich ein Grund für Hut ab wäre, bezweifele ich, dass du die Essenz von Sport und Wettkampf begreifst.


[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?