23.10.13 10:03 Uhr
 1.043
 

Berlin: Neue religiöse Gemeinde

Was gibt es nicht in Berlin schon alles? Mormonen, Scientology und nun auch einen Ableger der Saddleback Church. Die Saddleback Church ist eine der größten Kirchen aus Amerika. Gründer ist Richard Duane "Rick" Warren.

Bekannt geworden unter anderem durch sogenannte "Reinheitsbälle", bei denen Töchtern ihren Vätern geloben, sich für die Ehe zu aufzuheben und vom Vater dann einen Ring bekommen. Rick Warren hat sich gegen Homosexuelle ausgesprochen.

Leiter ist Pastor Dave Schnitter. In Berlin gibt man sich liberaler, jugendlicher und "nicht gegen Schwule" zum Beispiel, so Schnitter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HollieWood
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Kirche, Gemeinde
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 10:06 Uhr von blade31
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"bei denen Töchtern ihren Vätern geloben, sich für die Ehe zu aufzuheben und vom Vater dann einen Ring bekommen."

Inzucht Sekte?
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:08 Uhr von _griller_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
....sich für die Ehe aufzuheben - nicht für den Vater !
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:09 Uhr von blade31
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
aber sie bekommen vom Vater einen (Ehe) Ring...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:13 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
.... also eine reli-böse Gemeinde mehr .....

:)
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:10 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Amiland ists unter den Religiösen ja cool und hip gegen Schwule & Lesben zu sein, hierzulande sieht es nunmal gott sei dank anders aus.

Schön zu hören das sie auch gleich versuchen sich zu integrieren.
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:55 Uhr von ~frost~
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
viewsonic999

seine Jungfräulichkeit aufzuheben, ist nicht fortschrittlich?
Ansich würde es unserer Gesellschaft gut tun, sich nicht schon mit 13 gefügig zu machen.
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:42 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Na und?
Ich bin auch gegen schwule.
Ich muss zwar tolerieren dass es Perversionen gibt - aber ich muss die nicht als normal ansehen und muss die nicht gut finden.
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:57 Uhr von GroundHound
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, so sind die Religioten: Testen was einem gefällt darf man vorher nicht. Und hat man den Falschen gewählt, kann man es nicht mehr ändern.
Was für ein Scheiß...
Kommentar ansehen
24.10.2013 00:51 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"In Berlin gibt man sich liberaler, jugendlicher und "nicht gegen Schwule" zum Beispiel"

In Berlin lassen sie die Homophobie also vorerst mal lieber stecken, weil sie dort wohl nicht nur verbal auf die Schnauze bekommen würden.
Na dann ist ja alles bestens...
Kommentar ansehen
29.10.2013 16:16 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klugbeutel, dass du es nicht gut findest oder du persönlich es als normal ansiehst, dazu zwingt dich niemand.
Im allgemein anerkannten Sprachgebrauch nutzt du das Wort Perversion in Bezug auf die gesamte Art der Homosexualität aber falsch.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?