23.10.13 09:41 Uhr
 2.869
 

Ärger mit Windows 8.1: Gamer haben Probleme mit ihren PC-Mäusen

Vor Kurzem wurde von Microsoft das Update auf Windows 8.1 freigegeben (ShortNews berichtete). Nun meldeten sich bereits einige Spieler verärgert im Support-Forum zu Wort.

Sie haben nach der Aktualisierung auf Windows 8.1 Probleme mit ihren Computer-Mäusen. Vor allem bei Mäusen mit einem hohen DPI-Wert treten unangenehme Verzögerungen während des Spiels auf.

Microsoft scheint das Problem bekannt zu sein. Ein Support-Mitarbeiter empfahl einen nochmaligen Neustart des Computers. Allerdings bringt dies, laut Einträgen im Support-Forum von Microsoft keine Verbesserung. Seitdem hat sich Microsoft zu diesem Problem nicht mehr geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Problem, Maus, Windows 8, Gamer
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 09:52 Uhr von Joker01
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
"Sie haben nach der Aktualisierung auf Windows 8.1 Probleme mit ihren Computer-Mäusen."

mal wieder müssen Kunden von M$ den Beta-Tester spielen, traurig.
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:10 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also die "grossen Firmenkunden" hat sich MS durch den Store und die Apps ja schon vergrault .....

RT ..... ist auch ein Reinfall

Wenn Microschrott W8.1 jetzt auch noch die Gamer verärgert ... dann ist bald schluss mit Lustig :D :D .... weil wer nur "spielt" sieht von der Win8 scheisse ja nix

OK ...... jetzt darf ich aber sagen - das bei MS nur noch miese unfähige Entwicklerteams haben .... oder ??
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:13 Uhr von free4gaza
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Support-Mitarbeiter empfahl einen nochmaligen Neustart des Computers.

Soweit ich weiß, werden die PCs i.d.R. immer Heruntergefahren, ob der Lösungsvorschlag professionell ist xD
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:46 Uhr von Jerry Fletcher
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich hab W8.1 und bin zufrieden..
zocke auch sehr viel und habe keinerlei probleme !!
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:06 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der aus der Quelle zu entnehmende richtige Workaround ist natürlich nicht das neustarten des PC sondern

[...]Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für: Windows 8[...]
[...]Skalierung bei hohem DPI-Wert deaktivieren[...]


Tatsächlich geht es um Probleme bei Spielen die nicht mit der RAW-Erfassung arbeiten.


@Götterspötter
Große Firmenkunden vergrault? Mir ist im letzten Jahr kein großer Kunde von MS bekannt geworden der auf Linux oder Co. um gesattelt hat
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:07 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Evtl. sollten die Leuta mal einen passenden Grafiktreiber versuchen :D
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:08 Uhr von harryh987
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Die Kugel der Maus vielleicht mal reinigen.
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:30 Uhr von nachoben
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem muss nicht von Microsoft sondern von den Softwareherstellern behoben werden.

Wenn die Mausfunktion in die Software nicht via Raw-Input oder Microsoft Directinput integriert ist wird die Windowsfunktion genutzt, die Probleme verursachen kann.

Spiele gibt es nur sehr wenige die nicht direkt auf die Maus zugreifen und bei diesen kann man das Problem beheben in der man in den ingame Einstellungen "Raw Input" auswählt, es in den .cfg dateien ändert oder falls das nicht möglich Kompatibilitätsmodus Windows 8 aktiveren, DPI Scalling deaktivieren, als Administrator starten.
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:30 Uhr von opheltes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist leider falsch.

Das Problem ist die Mausbeschleunigung in Windows. Teure Maeuse mit hohen DPI Zahlen muessen manuell konfiguriert werden und die Hardwarebeschleunigung von Windows macht Probleme. Das hat sie auch schon mit 8.0 sowie Windows 7 !

Loesung: Mausbeschleunigung muss deaktiviert werden in der Sys und in der regedit. Bei einigen games muss ein parameter angepasst werden wie noforcemparms, noforcemaccel & Co.

Und nein wir sind keine Betatester von Windows 8.1

Jeder geht das Risiko selber ein, siehe AGB´s.

Microsoft sollte lieber die Hardwarebeschleunigung aller Arten entfernen. Die Hersteller von Grafikkarten, Eingabegeraeten & Co. arbeiten seit vielen Jahren schon selbststaendig und koennen mit Treibern viel optimieren.

Die Technik ist ueber 15 Jahre alt - weg damit !
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:26 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Peter Lustig :) .... wer lesen kann ist klar im Vorteil :D

ich spreche hier von Win8 .... das von vielen Grosskonzernen wegen der App-Erweiterung abgelehnt wird - weil damit jeder Firmenserver angreifbar wird - sobald ein Mitarbeiter mal aus Langeweile eine kleine freie Mal-ware App installiert ......

Soweit ich hier informiert bin ... kann man das ja durch die zwitteroberfläche M-Gui/Windowsoberfläche nicht (wirklich sicher) abschalten ..... also noch nicht zentral

Die Firmen werden also erstmal bei Win7 bleiben und W8 meiden ....... und hier wird man sich wohl dann nach Linux umschaun - wenn MS seinen Weg mit dem Zwitter-System weiter verfolgen wird .....

Und für eine reine Office/Büro Umgebung ..... da kann Linux schon lange mithalten .... OpenOffice ist als MS-Office Alternative gar nicht so schlecht und kann einiges seid MSO 2007 sogar besser und schneller als das neue Office (MS hat es bis heute nicht geschafft die vielen Bugs auf dem System auszubügeln !!! )

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:39 Uhr von moloche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter


diesen Traum das Linux Windows auf dem Desktop ablösen wird, wird seit ewigen Zeiten geträumt.
Die Realität ist die, das Linux davon noch weit entfernt ist.

Versteh mich nicht falsch, ich habe meiner Freundin auch ne Linuxkiste hingestellt. Aber außer n bischen Office und Surfen macht die nichts.

Obwohl ich mich halbwegs mit Linux auskenne, sorry...für mich als Desktop taugts nichts. Ich habe zuviele exotische Geräte die nicht unter Linux laufen.
z.b. neuer Garmin Forrunner mit Ant Übertragung.
Ein Flugnavi usw.
Zocken z.b. BF3 geht auch nicht.

Als Serverbetriebssystem ist Linux unschlagbar, aber so gut es als Server ist, so schlecht ist es als Desktop.

Aber ja....Win 8 ist scheisse.
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:56 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Maloche :) ...... warum soll ich dich falsch verstehen :)

Ich wechsele aus dem gleichen Grund nicht zu Linux Ubuntu und Co .... und war bis jetzt auch fest in MS-Händen (was aber nicht heisst das Linux nicht doch in ein paar Jahren oder ein anderes System vieleich Windows für den Desktopbereich abzulösen als Marktführer - wird ja immer einfacher :) )

Windows Systeme werden auch einfach immer benutzerunfreundlicher :( ......

leider hat das schon seid vista extrem nachgelassen und ich werde XP wohl immer nachtrauern - weil es für einen guten Workflow und Usabiliity einfach das bessere System ist

leider wird XP nur noch sehr sporatisch unterstützt und ein kompletter Wechsel auf Win7 wird wohl umumgänglich bleiben ..... (ich beurteile ein System halt als User nicht nach der Startzeit sondern wie man sich darauf Organisieren kann)

Naja ... und Win8 das mal als Beta bei mir via VHD lief - empfand ich einfach schrecklich ......

für mich hat die Modern UI und das "sparsame 2D-Design" einfach den "Charme" eines Steuererklärungs-Formulars ....

Klar .... man kann sich daran gewöhnen ... aber das kann man auch an chronische Rückenschmerzen ....

Spassig ist es nicht :D

****

ich hoffe ja weiterhin auf die vielen "guten" Entwickler aus dem Freeware-Genre ... das die mit der Zeit die Win8 Fehler und Sünden von MS und W8 abmildern .... mit weiteren 200 Zusatztools ...... weil die braucht man ja auch schon für Win7 um damit anständig arbeiten zu können ...

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 13:41 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder langjährige Microschrott Nutzer müsste mittlerweile wissen, dass es sich immer empfiehlt, immer ein paar Monate abzuwarten, bevor man sich ein Service Pack oder größeres Update von Microsoft installiert... Bisher haben die meisten umfangreichen MS-Updates IMMER irgendwelche Probleme gemacht...

Und wer kein frisches Backup vom alten Betriebssystem angefertigt hat, um im Notfall alles rückgänhgig machen zu können, der hat es wohl auch nicht besser verdient...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 13:50 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Steam OS wird immer interessanter
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:33 Uhr von WhySoSerious
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Götterspötter

Immer dieselbe Leier von dir.
App-Download kann man von vornherein via GPOs deaktivieren oder einschränken, in alle Richtungen
Weiterhin werden die Apps im Store geprüft, die sind bei weitem sicherer, als jede andere Software-Ressource sonst so im Netz.

Die Firmen werden sich nach Linux umschauen? Seh ich absolut gar nichts von. Will mal sehen, wie die ganzen Architekten ihre AutoCAD Versionen wieder verscherbeln um auf ein nicht vorhandenes Äquivalent auf Linux umzusteigen.
Oder wie SAP ihre Verwaltungsoberflächen auf einmal auf einem Linux zum laufen kriegt.
Mal gucken, wie sauber Lexware und DATEV auf so einem Linux funktionieren. Wenn nicht, scheiß drauf, beschweren sich halt sämtliche Mitarbeiter über die verwendete Software, Hauptsache man ist Open-Source oder wie?
Eine Alternative wäre OSX/Mac, aber auch nur mit zusätzlicher Parallels-Lizenz pro Kopf a 79€, auch nicht besser.

Dass du für Win7 und Win8 zum Arbeiten Zusatztools brauchst, zeigt doch nur, dass du absolut Lernunwillig und nicht anpassungsfähig bist und effektiv einfach aus Prinzip gegen Win8 wetterst.

Um ROBKAYE neben dir auch nochmal in dieser Diskussion anzusprechen:

Das Problem ist hier, dass die Spieleentwickler für den Input auf WM_MOUSEMOVE setzen, welches aber selbst laut MSDN schon seit der Existenz von WM_INPUT nicht für Funktionen benutzt werden soll, die eine hohe DPI der Maus verarbeiten können sollen.

http://msdn.microsoft.com/...

"In general, games will benefit from high-definition mouse devices but games that obtain mouse data using just WM_MOUSEMOVE won´t be able to access the full, unfiltered resolution of the mouse."

Den Vergleich der beiden Funktionen kann jeder selbst aufstellen:
http://msdn.microsoft.com/...(v=vs.85).aspx
http://msdn.microsoft.com/...(v=vs.85).aspx

Komm, erzähl mir wie unfähig Microsoft hier war. Sie haben eine Richtlinie gestellt und die Altlast dahinter nun über ein Jahrzehnt mit sich her gezogen.

Alle regen sich darüber auf, dass Windows so groß ist, auf der anderen Seite erwarten sie, dass selbst ihr tiefster Windows 3.1 BASIC-Scheiß noch läuft, wie am ersten Tag.
Da braucht man sich nicht wundern, dass auf einmal einfach etwas nicht mehr funktioniert, weil man nicht in der Lage war, sich innerhalb von 10 Jahren einfach mal auf eine neue Input-Methode zu konzentrieren, die nun wirklich nicht viel umständlicher einzubringen ist.

Das einzige, was dieses Update gezeigt hat ist, dass die Spieleentwickler nicht in der Lage sind, sich über die Scheiße, die sie fabrizieren, auch nur ansatzweise anständig zu erkundigen.

Microsoft hat an diesem Punkt alles richtig gemacht und damit das System ein Stück weiter entmüllt.

Zetert ruhig weiter, ihr alle werdet doch sowieso auf den Punkt stoßen, dass ihr realisiert, dass Windows nach wie vor das beste OS ist, dass es auf dem Markt gibt.
Und nein, Linux wäre nicht die zweite Wahl, das wäre OSX.
Nenn mir ein Linux, mit dem deine Mutter umgehen könnte.

Redet weiter so einen dummen Brei, zetert weiter sinnlos über Altlasten und macht Microsoft schlecht, ihr landet doch alle wieder bei euren Wurzeln. Ihr seid Heuchler, mehr nicht.
Kommentar ansehen
23.10.2013 14:58 Uhr von ms1889
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
well, mit dieser entwicklung macht sich m$ sehr viele feinde. das sie ihre eigene bereicherung (app-erweiterung, uefi security(die ebend keinerlei sicherheit bietet), regelmässige "reaktivierung" - sprich userbespizelung, da ms nicht offenlegt welche daten bespizelt werden usw usw)

ms bootet sich selber immer mehr aus (seit vista). würde es kein oem geben dürfen, würde der ms marktanteil schon sehr hoch gefallen sein.

ms imuttiert langsam zu einem abzockunternehmen ala apple. es ist aber festzustellen das immer mehr der guten programierer windows den rücken zuwenden und programme erstellen die platformübergreifend sind und so nicht mehr windows abhängig sind.

dazu das unternehmen nicht nach linux scheuen... nuja ich bin unternehmer... und windows 7 wird bei dieser entwicklung bei ms...das letzte os sein was wir von ms beziehen. da ich als unternehmer ein system benötige das zuverlässig ist, windows zeigt immer mehr eine art alpha phase software (übrings auch office). und das us unternehmen wie ms und adobe immer mehr auf cloud setzen zeigt das sie mit der nsa zusammenarbeiten und daten ausspionieren.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 15:54 Uhr von WhySoSerious
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889

Lies mal bitte den unteren Teil meines vorigen Posts.
Wenn du es nicht zustande kriegst zu realisieren, wer hier wirklich der Schuldige ist, verlierst du so oder so jegliche Kredibilität, egal ob noch irgend jemand etwas dazu schreibt oder nicht.

Das hier ist einfach nicht Microsoft´s Schuld und das ist keine Vermutung, das ist ein Fakt und ich habe dir dort Referenzen und Erklärungen hingeschrieben, die das jedem aufzeigen sollten. Wenn du das nicht verstehst weiß ich auch nicht, dann bist du einfach nur ein Troll

Du bist kein Unternehmer, denn Unternehmer denken wirtschaftlich. Du bist vielleicht "Geschäftsführer", das sagst aber absolut gar nichts über deine IT-Kompetenzen und dein IT-Verständnis aus.
Du denkst nicht wirtschaftlich, sonst hättest du den Gedanken "Linux" schon längst verworfen und wenn du sinnvoll darüber nachdenkst und eine großflächige Umstellung einfach mal bis ins Detail durchspielst, weißt du das auch.

@Chocobo77

Windows ist das einzige System, auf dem man überhaupt ansatzweise spielen kann. Der PC stellt dazu zurzeit das Maximum an Leistung bereit, das möglich ist.

Windows-PCs sind DAS BESTE zum Spielen, es gibt nichts besseres, auch keine Konsole oder sonst was (Zumal man sich die Controller auch am PC anschließen kann)
Es hat nur nicht jeder das Geld und die Knowledge, sich einen vernünftigen Gamer-PC zusammenzustellen und darauf zu optimieren, eben für diese Leute gibt es Konsolen.

[ nachträglich editiert von WhySoSerious ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 17:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Geräte der Firma Roland (Audiointerfaces, Keyboards, Synthesizer, digitale Mischpulte) haben den Umstieg auf 8.1 nicht überlebt. Derzeit werden eifrig neue Treiber nachgeliefert.
Komisch, dass die Treibersignaturen so sensibel sind.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?