23.10.13 09:28 Uhr
 1.385
 

Syrien: Der Glaubenskrieg nimmt neue Formen an

Da islamistische Rebellen immer mehr an Macht gewinnen und Christen zwingen, zum Islam zu konvertieren, fängt eine kleine Gruppe an, sich zu bewaffnen.

Sie sprechen die Sprache Jesu, Aramäisch, und berufen sich auf ihre 3000 Jahre alte Geschichte. Diese wollen sie weiter schreiben und bewaffnen sich nun, um sich zu verteidigen.

Eshow Gourige, Präsident der Syrisch-Christlichen Einheitspartei (SUP) sagt: "Unsere Leute haben nach Schutz gefragt. Die Islamisten sind eine große Gefahr für uns. Wir mussten uns bewaffnen, uns blieb keine andere Wahl." Entführungen und Folter gehört zum Alltag der Christen. Weit mehr als 450.000 Christen sollen das Land schon verlassen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HollieWood
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Christentum, Bewaffnung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 09:40 Uhr von Hallominator
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:00 Uhr von _griller_
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn du dich am Wort "Christentum" wegen seines Namensgebers aufhängst sicher.


Der Glaube an den Gott, welches das Christentum anbetet, existiert allerdings länger.

Addiere hier das Alte Testament der Bibel mit hinzu.
3000 Jahre sind also kein Problem.

Zum Thema:
Na ja.....wenn demnächst wieder zu "Kreuzzügen" aufgerufen wird, wird die Welt sich dran erinnern wer diesmal mit dem Scheiß angefangen hat.
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:00 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
der Freien Syrischen Armee wurden Waffen und Geld versprochen- nie kam etwas an- nun laufen ihnen die Kämpfer davon, die sich den bestens finanzierten radikalen Gruppen anschließen.
Mittlerweile werden ganze Städte im Norden nach Kämpfen mit der Freien Syrischen Armee von al-Qaida übernommen.
Ähnliches findet auch auf der anderen Seite statt: die libanesische Hizbollah übernimmt Grenzstädte zum Libanon, im Süden von Damaskus hat sich eine schiitische Radikalengruppe bestehend aus internationalen Kämpfern breit gemacht.
http://en.wikipedia.org/...
Hier mal eine "übersichtliche" Liste aller Kriegsparteien/gruppen: http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:02 Uhr von HollieWood
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@_griller_
Na ja.....wenn demnächst wieder zu "Kreuzzügen" aufgerufen wird, wird die Welt sich dran erinnern wer diesmal mit dem Scheiß angefangen hat.
Der war gut!;-)
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:26 Uhr von face
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das ist der Anfang des Heiligen Krieges...
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:41 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man es mal ganz fundamental sieht: Im Grunde sind die Christen ja nicht unschuldig daran. Gäbe es kein Christentum, gäbe es auch keinen Islam. So einfach ist das. Denn der Islam basiert ja auf dem Christentum und betet den gleichen Gott an.

Und was sagt uns das wiedermal? Dass Religion generell und immer scheiße ist!

"Ich betrachte die Religion als Krankheit, als Quelle unnennbaren Elends für die menschliche Rasse."

Bertrand Russell, engl. Philosoph, 1872-1970
Kommentar ansehen
23.10.2013 11:57 Uhr von SpiritOfMatrix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nun sollte auch klar sein warum die Merkel auf einmal die Türkei in der EU haben will. Lieber die auf unsere Seite und als Polster zwischen die anderen Knallköpfen, als wenn die auf einmal gegen uns stürmen. Ist da etwa die Türkei das Opferlamm? Mal sehen wie lange es noch dauert. 1-2 Jahre?
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:58 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Viewsonic

Ich glaube die Akzeptanz für den Islam wäre weltweit größer wenn sich die gemäßigten Muslime klar gegen die Terroristen positionieren würden. Natürlich nur in den Ländern in denen sie nicht damit rechnen müssen umgebracht zu werden, zum Beispiel in DE. Das passiert nicht. Warum?
Kommentar ansehen
23.10.2013 16:57 Uhr von Graf_Kox
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Viewsonic

Tun wir doch. Schau dir doch mal an was passiert wenn widder irgendwelche Nazis demonstrieren in DE, da sind mehr Gegendemonstranten als Nazis.

Gegen den Irakkrieg wurde protestiert. In der Geschichte gibt es dutzende Beispiele. Vietnam, Korea usw.

Also nochmal meine Frage: Warum ist das bei euch nicht der Fall?

Der Islam ist die einzige (!!!) Religion in deren Namen jeden Tag Menschen sterben müssen. Schiiten gegen Sunniten, Islamisten gegen den gesamten Westen, Witwen von Islamisten gegen alle und und und... Radikale sprengen jeden Tag unschuldige Kinder in die Luft.

Die gemäßigten interessiert das doch nicht einmal.
Kommentar ansehen
23.10.2013 21:15 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla

Bei deinen Beiträgen muss ich jedes mal laut lachen, du laberst Schwachsinn hoch 10

@ Graf_Kox

Du hast ganz sicher nicht protestiert!
Du laberst auch Müll....also du bist der Meinung das nur durch den Islam Menschen sterben und Kriege geführt werden ?

FACEPALM es lohnt nicht dir zu antworten, ignoranz und dummes gelaber, dagegen kommt man mit fakten und wissen nicht an....


@ mimimimimiiii

Du schießt den Vogel ab, LMAO

man leute seid ihr wirklich so der tut ihr so, ich meine solch dämliche Kommentare die jedes Klischee bestätigen, das kann doch nicht ernst gemeint sein?


Ich sage es ja die creme de la cremevon shortnews hat sich versammelt.

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
24.10.2013 16:35 Uhr von Legend-One
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@highnrich
Deine Verleumdung, alle muslimischen Mitbürger würden auf ein Zeichen warten um ein Massaker in Deutschland/Europa zu verüben erfüllt den Tatbestand der Volksverhetzung nach §130 des StGB. Habe bereits rechtliche Schritte gegen dich eingeleitet. Du irrst dich gewaltig, wenn du glaubst du wärst anonym im Internet unterwegs und könntest munter Hetze gegen eine durch das deutsche Grundgesetz geschützte Gruppe betreiben und durch Verleumdungen böswillig verächtlich machend zu Hass anstacheln. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, das wirst du sehr bald merken.

§ 130
Volksverhetzung

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
Kommentar ansehen
24.10.2013 18:54 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Legend-One

Hier wird auch sehr oft gegen § 166 StGB verstoßen http://dejure.org/...

und § 186 http://dejure.org/...

Ich glaube ich mache auch in paar Anzeigen bei der Polizei screenshot und ab damit zur Polizei, was sich einige Hetzer hier herausnehmen geht auf keine Kuhhaut mehr.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?