23.10.13 07:58 Uhr
 420
 

Gotha: Wahrscheinlich wertvolles Gemälde von Rembrandt jahrelang unentdeckt

Im Saal der Alten Meister im neuen Herzoglichen Museum in Gotha hängt ein Gemälde, das für eine Sensation sorgen könnte.

"Das Porträt eines alten Mannes mit Kalotte" wurde jahrelang für eine Kopie eines Rembrandtschülers gehalten, doch neue Untersuchungen offenbaren erstaunliches.

Wahrscheinlich stammt es nämlich von Rembrandt selbst und wäre damit wohl Millionen wert. Nun sollen Experten des Amsterdamer Rembrandt-Research-Projekts die Sache unter die Lupe nehmen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Gotha, Rembrandt
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 12:20 Uhr von d1pe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Witz. Hat sich das Gemälde irgendwie verändert, als man noch die Annahme hatte, dass es "nur" eine Kopie eines Schülers ist? Vermutlich nicht.
Mal wieder ein Beispiel, dass nicht die Kunst das wertvolle ist, sondern der Name Künstlers. Sei die "Kunst" noch so trivial, wenn der richtige Name draufsteht, zahlen die Leute alles.
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:20 Uhr von d1pe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelpost.

[ nachträglich editiert von d1pe ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?