23.10.13 06:50 Uhr
 200
 

Bonn: Opiate aus Klinik-Safe entwendet - Krankenschwester erhält Berufsverbot

Eine 46-jährige Krankenschwester hatte sich in einer Bonner Klinik an den Opiaten und Schmerzmittelvorräten bedient. Unter anderem stahl sie aus dem Medikamenten-Safe Morphin.

Angeblich brauchte sie diese Medikamente für die Patienten. In Wirklichkeit konsumierte die 46-jährige die Mittel selbst.

Nun wurde die Frau, die den Job erst zwei Wochen zuvor angetreten hatte, zu einem zweijährigen Berufsverbot und einer Geldstrafe von 600 Euro verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Klinik, Krankenschwester, Berufsverbot
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2013 07:03 Uhr von Pils28
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Zum ersten Arbeitstag den Schlüssel zum Giftschrank bekommen?
Kommentar ansehen
23.10.2013 08:56 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist die Frage, wieviel hat sie schon bei ihren vorherigen Arbeitgebern mitgehen lasseen. Denn mit 46 Jahren noch einen neuen Arbeitsplatz zu bekommen, ist eher unwahrscheinlich, obwohl, in dieser Berufssparte besteht ja Personalmangel, da kann das durchaus moeglich sein. Ich denke da braucht man auch nicht unbedingt eine Referenz vorlegen.
Kommentar ansehen
23.10.2013 09:11 Uhr von Todtenhausen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenigstens wurden die Opiate safe und nicht unsafe entwendet.
Kommentar ansehen
23.10.2013 09:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zwei Jahre Berufsverbot bei einer Drogensüchtigen Krankenschwester???

Ich kann nur hoffen, dass diese Lücke im Lebenslauf in zwei jahren bei Bewerbungen auffällt und keiner ihr einen Job gibt.

Alles andere wäre fahrlässige GEfährdung der Patienten.
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:28 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"aus Klinik Safe entwendet"

@Todtenhausen: Dacht ich mir auch.

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
23.10.2013 12:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nett, zwei Kommentatoren hier haben nichts gegen eine Krankenschwester, welche auf nem Trip ist...
Kommentar ansehen
23.10.2013 13:13 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaeblischer ........

sind vermutlich Gleichgesinnte

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?