22.10.13 19:33 Uhr
 89
 

Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten werden transparenter

Spätestens seit den Vortrags-Honoraren von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück stehen die Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten im Interesse der Öffentlichkeit. Mit dem ersten Arbeitstag des neuen Parlaments ist nun auch eine Verschärfung der Transparenzregeln dieser Einkünfte in Kraft getreten.

Die bisher praktizierte Kategorisierung in drei Gehaltsstufen machte die Bezifferung der genauen, nebenbei verdienten Summen unmöglich. Mit dem neuen Gesetz entstehen zehn solcher Stufen, welche eine exaktere Staffelung der Einkünfte erlauben und, als Novum, auch sechsstellige Beträge erfassen.

Auch müssen die Quellen der besagten Nebeneinkünfte, sowie der genaue Betrag der jeweiligen Einkunft offen gelegt werden. Eine Sprecherin der Bundestagsverwaltung gab mittlerweile bekannt, dass es vermutlich noch etwas dauern werde, bis alle Abgeordneten nach den neuen Stufen erfasst würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundestag, Abgeordnete, Nebeneinkünfte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Caitlyn Jenner kritisiert Trumps Transgender-Gesetz
NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 19:55 Uhr von Raskolnikow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Andresi

Selbstverständlich?! Wer kann den schon von einer Abgeordneten-Pension von mindestens 3000 Euro im Monat leben?! Da muss man sich eben frühzeitig um eine lukrative Folgeanstellung bemühen. Vetternwirtschaft vor Altersgeld...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet
Caitlyn Jenner kritisiert Trumps Transgender-Gesetz
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?