22.10.13 18:25 Uhr
 114
 

Prag: Stinkefinger gegen Staatsführung - Künstler baut Wutgebilde

Für Tausende Touristen gibt es auf der durch Prag durchfließenden Moldau eine spektakuläre Skulptur zu sehen: Auf einem kleinen verankerten Floß installierte der Künstler David Cerny eine Faust, aus der sich ein übergroßer Stinkefinger hoch streckt.

Der Ort der aufsehenerregenden Szene war gut gewählt: Der Stinkefinger zeigt auf die Prager Burg, wo die tschechische Staatsführung residiert.

Neben seiner geschaffenen Symbolik unterstrich Cerny sein Werk mit einer Kritik über die politische Haltung des Präsidenten Milos Zeman. Dessen Einstellung zur kommunistischen Partei Tschechiens, die Zemann künftig unterstützen will, sorgte beim Künstler für Aufregung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Prag, Stinkefinger
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte