22.10.13 15:52 Uhr
 314
 

Rheinau: 15-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Rheinau, gestern kurz nach 15 Uhr, ist ein 15-jähriger Fahrradfahrer von einem Auto erfasst und getötet worden.

Zwei Jugendliche überquerten mit dem Fahrrad die B36 zwischen Rheinau-Freistett und Memprechtshofen in Richtung Ziegelwald. Beim Überqueren der Fahrbahn wurde einer der beiden von einem aus Richtung Memprechsthofen kommenden Golf erfasst.

Der 15-Jährige verstarb bereits an der Unfallstelle. Die B36 war bis 18.45 Uhr voll gesperrt. Zur Klärung des Unfalls wurde ein Sachverständiger herangezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NuclearSheep
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Verkehrsunfall, Radfahrer
Quelle: regiotrends.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 16:22 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist nicht richtig, da die Quelle auch falsch berichtet.

Ich bin zwischen Karlsruhe und Offenburg, dazwischen liegt Rheinau-Freistett, mit dem Rennrad mindestens 160-170.000 km gefahren. Ich kenne dort jede Strasse. Zwischen Memprechtshofen und Rheinstett gibt es leider keine Kreuzung. Die Kreuzung
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:27 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist nicht richtig, da die Quelle auch falsch berichtet.

Ich bin zwischen Karlsruhe und Offenburg, dazwischen liegt Rheinau-Freistett, mit dem Rennrad mindestens 160-170.000 km gefahren. Ich kenne dort jede Strasse. Zwischen Memprechtshofen und Rheinstett gibt es leider keine Kreuzung. Die Kreuzungist am suedlichen Ortausgang von Freistett und Memprechtshofen liegt noerdlich. Die Kreuzung ist sehr uebersichtlich und die Strassen breit. Eine Ampelanlage ist dort installier, aber nicht immer im Betrieb. Die Schuldfrage kann nur bei den Jungen zu suchen sein, wenn die Ampel ausgeschalten war.
Kommentar ansehen
23.10.2013 04:16 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der.Bloonde ........

Ich bin kein Angeber und ich bin kein Arbeitsverweigerer. Weshalb kommst du auf 180 Tage, warum kommst du auf ein Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h. Wo steht das in meinem Kommentar? Ich habe lediglich geschrieben, dass ich in der Gegend zwischen Karlsruhe und Offenburg zwischen 160-180.000 km gefahren bin. Aber zu deiner Information Ich bin von meinem 30. bis 45. Lebensjahr aktiv Radrennen gefahren. Die 1. 5 Jahre davon jaehrlich 12.000 und die letzten 10 Jahre jaehrlich 18.000 km. Das sind Durchschnittswerte. 40 km/h und mehr bin ich in jedem Radrennen gefahren, es denn es war ein Bergzeitfahren.

Arbeitsverweigerer: Denke mal positiv Ich bin miit dem Rad ins Geschaeft gefahren Morgens 32 km hin und nach Feierabend ueber das nahegelegene Elsass nach Hause. Am Abend hatte ich mindestens 120 km in den Beinen, ab und zu 180km da kommt schon etwas zusammen. Ich habe die Zahlen deshalb so gut im Kopf, weil ich diese 15 Jahre Radrennen fahren taeglich dokumentiert habe. Meine Lebensarbeitszeitdauer war 41 Jahre, ohne dass ich einmal gekuendigt worden bin, war aber durch Konzernverkaeufe und Zusammenlegungen erst bei der Firma mit dem Stern und die letzten 15 Jahre bei der Magenta Firma. Habe ich dich nun ueberzeugen koennen, dass ich weder ein Angeber noch ein Arbeitsverweigerer bin.

Dieser Kommentar weicht natuerlich total vom eigentlichen Thema ab, aber solche persoenliche Anschuldigungen lasse ich, wenn sie nicht stimmen ungerne so im Raume stehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?