22.10.13 15:27 Uhr
 144
 

Australien: Solarien werden in Bundesstaat wegen Hautkrebsrisiko verboten

Der australische Bundesstaat Victoria verbietet ab 2015 Solarien.

Victoria ist damit progressiver als Länder wie Deutschland oder Großbritannien: Hier ist wegen der Hautkrebsgefahr nur Minderjährigen die Benutzung von Solarien verboten.

"Der medizinische Nachweis ist so eindeutig, dass er ein Verbot von Solarien unterstützt", so Gesundheitsminister David Davis.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Verbot, Solarium
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 15:58 Uhr von Kanga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und ich dachte ...das in dem land die sonne scheint
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:25 Uhr von Shifter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
auch hier ist das lange überfällig
Kommentar ansehen
27.10.2013 13:08 Uhr von craschboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Hautkrébsrisiko ist in Australien von Natur aus schon extrem hoch und ein volkswirtschaftliches Problem.
Da braucht man nicht noch diese Proletentoaster.

@.clematis
Zigaretten sind in Down Under zwar noch nicht verboten aber recht verpöhnt. Verkauf nur durch verschlossene Schränke und extrem teuer. Und viele Australier habe ich nicht rauchen sehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?