22.10.13 15:12 Uhr
 592
 

Eschborn: Täter, der Mädchen im Supermarkt missbrauchte, stellt sich der Polizei

Am 23. September schleppte ein Mann ein sechsjähriges Mädchen in einem Supermarkt in eine Umkleidekabine und missbrauchte sie. (ShortNews berichtete) Nun hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gemeldet.

Der Mann, nach dem mithilfe eines Überwachungsvideos gefahndet wurde, gab zu, dass er das Mädchen in die Kabine gezogen und unsittlich berührt habe. Als das Mädchen anfing zu weinen, ließ er von ihr ab.

Der 41-Jährige ist derzeit auf freiem Fuß. Laut Staatsanwaltschaft bestehe weder Flucht- noch Wiederholungsgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mädchen, Täter, Supermarkt
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 15:39 Uhr von ZzaiH
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
die polizei hat ihn laufen lassen, da keine wiederholungsgefahr besteht?
welcher idiot hat denn da in die kristallkugel geguckt? bei solchen verbrechen sollte eingesperrt werden und der schlüssel vergessen werden...!
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:36 Uhr von WhySoSerious
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
OH NEIN, DEUTSCHE BEGEHEN STRAFTATEN??

SKANDAL!!!
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:57 Uhr von langweiler48
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Haben Staatsanwaelte auch ein Psychologiestudium besucht, dass sie solche Einschaetzungen abgeben koennen?

Der hat sich doch bloss deshalb gestellt, dass er Strafmilderung bekommt, da er seine Ausweglosigkeit erkannt hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?