22.10.13 13:31 Uhr
 5.665
 

GEMA verlangt erneut Lizenzgebühren für Free Music Sampler

Erneut ist die GEMA mit Forderungen an sogenannte CC-Musik herangetreten.

Dabei geht es um einen Free Music Sampler der Musikpiraten, die sich deshalb mit der GEMA schon länger rechtlich streiten.

Die Musikpiraten unterlagen der GEMA wegen den Lizenzen bereits einmal vor Gericht, nun wird es wohl eine neue Runde geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gebühr, Lizenz, GEMA, Sampler
Quelle: www.crackajack.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 14:36 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es überhaupt eine Begründung seitens GEMA gibt bezüglich der Forderungen, würde ich die wirklich gern mal sehen...
Kommentar ansehen
22.10.2013 15:45 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:03 Uhr von Nothung
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
"Auch diese Herrschaften sind nun einmal an die in Deutschland geltenden Gesetze gebunden."

Die GEMA Gesetze wurden 1933/34 von Goebbels erlassen.
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:26 Uhr von EvilMoe523
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hawkeye1976

Ist zwar (LEIDER) irgendwo richtig, dass dies die rechtliche Grundlage ist... aber ich würde es dennoch Niemals einsehen...

Wenn ich jetzt musikalisch begabter wäre und eigene Lieder schreiben, sowie performen würde um dann kostenlos für Menschen auf der Straße zu singen, dann würde mir doch nicht im Traum einfallen, mir sagen zu lassen ich müsste den Titel, meinen Namen und sonstige Daten an irgendwelche Affen preisgeben, nur damit sie prüfen können ob ich in deren Club bin... und falls ich es verneine, dass sie davon erstmal ausgehen dürfen, dass ich schon "Kunde" bin und mich dann noch belangen können?

So ist es doch theoretisch - und da würde ich als normaler Mensch sagen - "Abfahrt, ihr könnt mich mal geschmeidig gern haben" und da können die klagen wie sie wollen, in letzter Instanz kommen die damit nicht durch.
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:38 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2013 16:44 Uhr von Zarosch
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Hawkeye als GEMA Mitarbeiter entlarvt
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Probleme haben viele DJs wenn sie "gema-freie" Musik spielen. Es gilt nach deutschem Gesetz immer die gema-Vermutung. daher hat der DJ nachzuweisen, dass die Musik gema-frei ist.
Das kann er in aller Regel nicht, da die Interpreten nicht auf den Platten stehen, nicht bekannt sind - auf der anderen Seite kann er für einen Spielabend nicht anschließend 10 Tage lange Formulare ausfüllen.

Und gebt @Hawkeye1976 kein Minus - er hat Recht. Er hat die Gesetze nicht gemacht sondern zitiert sie nur. Der Überbringer der schlechten Nachricht soll nicht bestraft werden.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:21 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:51 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Nur bei der GEMA ist es andersrum"

Nicht NUR bei der GEMA - bei der GEZ neuerdings auch...
Kommentar ansehen
22.10.2013 17:57 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.10.2013 18:25 Uhr von damagic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
im zweifel FÜR den angeklagten gibts auch bei uns nur noch im märchen -.-
Kommentar ansehen
22.10.2013 19:34 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das mir so ein Gema Geschäftsmodell früher nie eingefallen ist.
Da geht man nie pleite.
Kommentar ansehen
22.10.2013 20:30 Uhr von damagic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
danke halma, trotzdem nich ok dass jemand beschuldigt wird und lediglich aufgrund von mutmaßungen seitens des klägers den prozess verliert....wenn das schule macht dann gute nacht -.-
Kommentar ansehen
22.10.2013 21:59 Uhr von Nothung
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976, dein Gelaber zeigt, dass du keine Ahnung hast. Du machst dich immer, wenn die Rede darauf kommt, stark für die GEMA und findest alles prima, was die machen. Da frage ich mich: Was zahlen die dir dafür? Die Tantiemen, die du als völlig unbekannter Musiker von der GEMA bekommst, können ja nicht der Grund sein.
Kommentar ansehen
22.10.2013 23:16 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich doch immer wieder ..... wer hier wirklich die "Musik-Piraten" sind .....

Hier werden vom Produzenten freie Inhalte vertrieben und die Scheiss Gema will auch dort ihre Krackenarme ausbreiten ....

Dieser Verein gehört sofort abgeschafft !!!!!

Weil um ein Urheberrecht für die Künstler ... geht es doch schon lange nicht mehr .... sondern nur noch um Abzocke !
Kommentar ansehen
22.10.2013 23:20 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976 ...... ich weiss ja nicht wie du das Urheberrecht auslegst .. aber viel Ahnung hast du nicht !

die Gema würde - wenn sie könnte sogar auf "rhymisches Pfutzen" Gebühren verlangen ....

dieser Verein blockiert seid jahren massive die Kunst und das Kreative Denken !! .....
Kommentar ansehen
23.10.2013 01:45 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gema ist ein unredlicher haufen. JEDER mitarbeiter der gema ist ein schmarotzer, da er seinen lohn von den künstlern stiehlt.
Kommentar ansehen
23.10.2013 02:52 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Informationen meehr hätten diesen Shortnews absolut nicht geschadet.
Kommentar ansehen
23.10.2013 09:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@wok!
[...]Ich kann als Prorgammierer doch auch nicht allen PC-Besitzern die im INternet surfen einfach unterstellen, sie hätten Programme von mir heruntergeladen und benutzt und müssen jetzt was bezahlen, wenn sie mir nicht alle persönlichen Daten von sich und den verwendeten Geräten und eine Kopie ihres Festplatteninhalts als Gegenbeweis schicken[...]

Dein Beispiel hat den Haken dass man nachweisen kann ob der Endnutzer dein Programm heruntergeladen hat oder nicht!

Und die GEMA ist dazu verpflichtet bei solchen Samplern zu prüfen ob keine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Das geht aber nur wenn die Interpreten namentlich bekannt sind.

Übrigens ist es deutsches Recht dass die Daten nachprüfbar sein müssen. Da kann man zwar pseudo-entrüstet gegen dei GEMA schießen aber diese kann da sehr wenig bis gar nichts für
Kommentar ansehen
23.10.2013 10:02 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig

Das würde also bedeuten, das es nur Gema-Mitgliedern auflaubt ist unter einem anonymen Künstlernamen oder Bandnamen seine Kunst zu veröffentlichen die dafür dann natürlich die Gemagebühren bezahlen und mit Ihren Songs nicht mehr machen dürfen was sie wollen ! ? oder

Man darf auch nicht vergessen - das du mit einer Gema-Mitgliedschaft deine "Freiheit als Künstler" aufgibst

Einmal Gema ..... IMMER GEMA ! ......

Es ist GEMA Mitgliedern nämlich nicht mehr erlaubt bestimmte Songs "frei zu verkaufen" ...... am Beispiel Tote Hosen .... die vor ein paar Jahren ein paar Songs an Ihre Fans frei veröffentlichn wollten .....

Also hat hier nicht mehr der Künstler das "Urheberrecht" sondern die Gema .......

somit ist es absurd - diese System weiterzuführen - weil es genau das Gegenteil von dem erreicht - wofür es mal gedacht war !
Kommentar ansehen
26.10.2013 10:44 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da es Verwertungsgesellschaften Europaweit agieren duerfen, sollte die Priatenpartei doch endlich mal eine Feststellungsklage anstreben, der Prüft, ob diese Aussage, dass die GEMA für alls und jedes bissel auch bei unbekannten Autoren Geld zu kassieren, rechtens ist.

Ansonsten bleibt den Richtern nämlich nur übrig nach Gesetzeslage bzw Anträgen der Klägre zu urteilen; und die müssen sogar unlogisch entscheiden, obwohl sie wissen, dass es unter Umständen falsch ist - wie man sieht.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?