22.10.13 12:39 Uhr
 655
 

Baden-Württemberg: 88-Jähriger rammt beim Ausparken fünffache Mutter und tötet sie

In Baden-Württemberg ist es zu einem tragischen Unfall gekommen, bei dem eine fünffache Mutter ihr Leben verlor.

Ein 88-Jähriger rammte sie beim Ausparken und dabei verletzte er die 34-Jährige so sehr, dass sie später im Krankenhaus starb.

Der Rentner fuhr die Frau zunächst einmal an, diese konnte dann noch aufstehen und der Mann setzte jedoch nochmal zurück und rammte sie nochmals.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mutter, Baden-Württemberg, Ausparken
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 12:42 Uhr von Azureon
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Rentner fuhr die Frau zunächst einmal an, diese konnte dann noch aufstehen und der Mann setzte jedoch nochmal zurück und rammte sie nochmals. "

- Absicht?
- Blödheit?
- Blind?
Kommentar ansehen
22.10.2013 12:44 Uhr von Darkness2013
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Für mich hört sich das nach Totschlag an denn er hätte schon nachdem er die Mutter das erst mal gerammt hatte das auto auschalten und nach ihre sehen müssen, dies hat er nicht gemacht und setzt nochmal zurück.
Kommentar ansehen
22.10.2013 12:46 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
88, hitler oderß
Kommentar ansehen
22.10.2013 12:55 Uhr von Cuddly
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man, wenn ich das schon wieder lese...
Ich persönlich bin für ein Fahrverbot in hohem Alter. Die Aufmerksamkeit für den Straßenverkehr ist einfach nicht mehr gewährleistet. Persönlich hatte ich eine ähnliche Erfahrung, gott sei dank ohne Personenschaden. Ein 70 jähriger Rentner fuhr mir beim Ausparken 3 (!!!!) mal in mein Auto. Reagierte null auf mein klopfen an die Fensterscheibe. Versuchte in aller Ruhe weiter auszuparken obwohl ich hinter ihm stand. Blieb sogar am Nebenauto hängen. Ohne worte!
Kommentar ansehen
22.10.2013 13:04 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Opa (heute 85!) hat damals mit Anfang 60 freiwillig, von sich aus, den Führerschein abgegeben. Und er ist all die Jahre unfallfrei gefahren!
Aber so viel Verantwortungsbewusstsein haben offenbar die wenigsten.
Kommentar ansehen
22.10.2013 13:34 Uhr von langweiler48
 
+2 <