22.10.13 12:31 Uhr
 404
 

Schweizer Sexismusskandal: TV-Doku zeigt aus Kostengründen keine Frauen

Die Fernsehdokumentation "Die Schweizer" widmet sich berühmten Persönlichkeiten und Politikern, die jedoch alle ausschließlich männlich sind.

Dies führte zu Sexismusvorwürfen, wobei der Grund für das Fehlen von weiblichen Persönlichkeiten recht banal ist: Aus Kostengrünen habe man die Frauen ignoriert.

Die Schweizerinnen sind jedoch nun erst recht erbost: "Dass eine öffentlich-rechtliche, gebührenfinanzierte Institution wie die SRG im Jahr 2013 nur von Männern geführt wird, ist der eigentliche Skandal", so die Politikerin Anita Fetz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Schweiz, Doku, Sexismus
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es wird eine elfte Staffel von "Akte X" geben
Ex-SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück startet Comedy-Karriere