22.10.13 12:02 Uhr
 134
 

Niederlande: Psychiatrischer Patient soll Mitpatienten ermordet haben

Die Polizei untersucht derzeit einen Mordfall. Der Leichnam des Opfers wurde in der Nähe einer psychiatrischen Klinik in Halsteren im Wald verscharrt. Ein Patient der Einrichtung "Vrederust" behauptet, er hätte den Mord begangen.

Der Tatverdächtige gibt an, dass das Opfer ebenfalls ein Patient in der Klinik "Vrederust" war und dass er diesen bereits vor zwei Wochen getötet habe. Er führte die Beamten auch zu der Leiche in der Waldparzelle.

Das Opfer war 27 Jahre alt und obdachlos. Er war für eine Kurzzeitbehandlung in der Klinik. Die Gerichtsmedizin braucht noch einige Tage, um die Identität zu bestätigen. Der Tatverdächtige war für eine Dauertherapie in der Einrichtung.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Niederlande, Patient, Psychatrie
Quelle: www.nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 14:37 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was passiert jetzt mit dem Moerder, wenn sich das was er behauptet bewahrheiten sollte?

Noch eine Therapie zusaetzlich? Da klingelts in den Kassen der Therapeuten. Ganz im Sinne der Vollbeschaeftigung. Wer tragt da die Kosten? Ich weiss es nicht aber vielleicht beantwortet jemand meine Frage, wenn dann eine ehrliche Antwort.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?