22.10.13 11:27 Uhr
 1.199
 

Österreicher amputiert sich vor Zugfahrt Penis am Bahnhofsklo

Ein Kärntner brach am Montag auf halber Zugstrecke zwischen Wolfsberg und Klagenfurt zusammen. Der Grund: Bevor er in den Waggon gestiegen war, hatte sich der 26-Jährige auf der Bahnhofstoilette einen Teil seines Penisses abgetrennt.

Danach war der Mann in den Zug gestiegen, stieg aber auf halber Strecke wieder aus. Am Bahnhof von Grafenstein brach der Verletzte zusammen. Laut Sprecher der ÖBB verlor der höchstwahrscheinlich psychisch Kranke so viel Blut, dass der Waggon nun generalgereinigt werden muss.

Der Mann wurde sofort nach Klagenfurt ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei stabil, teilte eine Spitalssprecherin mit. Warum der Mann sich selbst verstümmelte, ist nicht ganz klar. Sicher ist jedoch, dass er die Tat aus Verzweiflung beging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heute_at
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Penis, Amputation, Österreicher
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 13:21 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Warum der Mann sich selbst verstümmelte, ist nicht ganz klar. Sicher ist jedoch, dass er die Tat aus Verzweiflung beging."

Weil er so riesig war, oder was? -.- Und sicher ist das gar nicht, das wird halt vermutet, weil nix sicher ist.

- für die Eigeninterpretation.
Kommentar ansehen
22.10.2013 15:04 Uhr von langweiler48
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist diese Doppelsinnigkeit auch gleich aufgefallen. Und die Gliederung der News ist auch noch interessant. Das Saeubern des Waggons ist fuer den Autor wichtiger als andere Details. Auch ist die Aussage generalgereinigt masslos uebertrieben,, denn in der Quelle wird von einer Generalreinigung der Sitzgarnitur gesprochen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?