22.10.13 07:46 Uhr
 1.517
 

US-Schufa hat Kreditkarten- und Sozialversicherungsdaten an Kriminelle verkauft

Experian ist in den USA einer der drei größten Finanzdienstleister und ist mit der deutschen Schufa zu vergleichen. Nun wurde bekannt, dass das Unternehmen monatelang Kreditkarten- und Sozialversicherungsdaten von US-Bürgern an eine Cybercrime-Bande verkauft hat.

Die Datensätze wurden über ein Tochterunternehmen von Experian, Court Ventures, verkauft. Experian hatte das Unternehmen erst im letzten Jahr gekauft.

Experian verkaufte die mit sensiblen Informationen angereicherten Daten von Court Ventures an seriöse Finanzdienstleister weiter. Unter den Kunden befand sich aber auch "Superget.Info", ein Cybercrime-Ring um Hieu Minh Ngo aus Vietnam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daten, US, Kriminelle, Schufa
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 08:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist das Problem mit dem Verkauf sensibler Daten. Man kann den Käufer nicht genug durchleuchten und schwup die wup passiert auch mal soetwas.


Superget.info war übrigens die Scheinfirma hinter der sich der Cybercrime-Ring versteckte. Das ganze war aber so gut aufgebaut dass es für Außenstehende wie z.B. auch Experian nicht zu sehen war
Kommentar ansehen
22.10.2013 09:23 Uhr von r3vzone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selten dämlich, sowas fliegt doch früher oder später immer auf. Erst recht wenn du einer von den 3 größten Dienstleistern in diesem Sektor bist.
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts neues.
Als ich von 1995 bis 2000 die EDV in einer Finanzberatung gemacht habe, haben uns die Banken gegen Cash die Kontostände und die Einkommen und Bankbewegungen der Kunden verkauft. So wussten wir wem wir eine teure Versicherung oder Schiffsanleihen andrehen konnten.
Und ich hätte ein paarmal den Kundenstamm mit allen Versicherungsdaten verkaufen können. Die Firma war 2001 wegen vieler Betrügereien konkurs.
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@r3vzone
Experian wußte gar nciht dass es sich bei Superget.info um eine kriminelle Vereiningung handelt
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:49 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ob sie es wussten oder nicht - allein der Verkauf von Kundendaten gehört verboten und bestraft. Wieso wird in unterschied gemacht, ob der Käufer legal oder illegal ist?!
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:55 Uhr von ar1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben aus solchen Gründen sollten private Daten nur gegen Einwilligung der Bürger verkauft werden. Es ist schon absehbar, dass in wenigen Jahren all unsere privaten Daten von der Adresse bis zum Kontostand in den Händen krimineller Organisationen sind. Mit ziemlicher Sicherheit kommt auch bald ein Tag, wo alle Onlinebanking- und Kreditkartenkunden rein zufällig gleichzeitig eine große Zahlung auf ein Konto in Asien oder Russland machen....

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber
Die Schufa ist nicht staatlich!!!


[...]Die SCHUFA ist und war schon immer seit ihrer Gründung 1927 ein rein privatrechtliches Unternehmen. Heute firmiert sie in Form einer Aktiengesellschaft (AG). Anteilseigner der SCHUFA Holding AG sind Sparkassen, Banken sowie Versandhandels- und Telekommunikationsunternehmen.[...]

Zu finden auf den Seiten der Schufa
https://www.schufa.de/...
Kommentar ansehen
22.10.2013 13:07 Uhr von Neo667
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kriminelle verkaufen Sachen an Kriminelle? Mal was ganz Neues!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?