22.10.13 07:30 Uhr
 3.073
 

Frankreich: Marine Le Pen über Euro-Austritt - Will die EU Panzer schicken?

Marine Le Pen setzt nach dem Wahlsieg seiner Front National bei einer Kommunalwahl auf das Thema Euro-Austritt. Die Währung wäre, würde Frankreich austreten, Geschichte, so Le Pen. Die Politikerin ist wohl die aussichtsreichste Gegenkandidatin für Francois Hollande bei den nächsten Präsidentschaftswahlen.

"In dem Moment, in dem Frankreich den Euro verlässt, hört der Euro auf zu existieren. Das ist unsere unglaubliche Stärke. Was wollen sie auch tun - Panzer schicken?", so Le Pen.

Le Pen sagte weiter, dass ein Verbleib Frankreichs in der EU nur dann möglich sei, wenn man aus dem Euro-Raum austrete. Wirtschaftspolitik könne nicht funktionieren, wenn man nicht die Kontrolle über das eigene Geld hätte, so die Politikerin weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, EU, Frankreich, Panzer, Austritt, Marine Le Pen
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen
Französische Rechtspopulistin Marine Le Pen: "Hillary Clinton bedeutet Krieg"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 07:30 Uhr von Borgir
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
Mit der Sache Geld in der Wirtschaftspolitik hat sie sicherlich nicht ganz unrecht. Aber dass der Euro zusammenbräche weil Frankreich austritt halte ich für Unsinn. Das würde passieren, wenn Deutschland austritt, aber nicht wenn Frankreich dies täte.
Kommentar ansehen
22.10.2013 07:51 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
@ Choco

Wie kommst Du von "Front National" zu Kommunisten? Die Truppe ist das französischen Pendant zu unserer NPD: Rechtspopulistische Vollpfosten.
Kommentar ansehen
22.10.2013 10:18 Uhr von rolling_a
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@aberaber
Was für ein billiges Stammtischgelaber....

Es wusste KEINER was passiert. Nicht einmal Experten hatten eine Ahnung wie das verlaufen würde... Es hätte auch viel besser oder noch viel schlechter laufen können.

Und natürlich, durch die Effekte der Euroeinführung sind fast alle Politiker zu Multimillionären geworden... Wie lächerlich.
Kommentar ansehen
22.10.2013 10:20 Uhr von Klugbeutel
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Wirtschaftspolitik könne nicht funktionieren, wenn man nicht die Kontrolle über das eigene Geld hätte"

Da hat sie verdammt recht. Aber leider gibt es in der Politik sehr viele Realitätsverweigerer
Kommentar ansehen
22.10.2013 10:45 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat sie recht. Es ist wie beim Bausparen, da hat man auch keine Kontrolle über sein Geld. Gemeinschaftssparen und Zuteilungen harmonisieren nicht.
Kommentar ansehen
22.10.2013 10:53 Uhr von ghostinside
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja die Anti-Euro-Lemminge. Jeden der gegen den Euro abfeiern egal ob extrem Links oder Rechts. Hat die Le Pen den Leuten auch mal verklickert was so eine Umstellung überhaupt kostet oder wie lange das dauert ? Ne ach was, das geht über Nacht und alle sind glücklich, haben ihre gut bezahlten Jobs und es regnet fettarme Milch.

[ nachträglich editiert von ghostinside ]
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie soll ein Euro ernsthaft funktionieren, wenn wir uns sogar in Deutschland noch Hofstaaten wie Bayern leisten, mit einem Seehofer der ständig in den Nachrichten ist - aber außer in Bayern keine Sau (ab)wählen kann? Und dann tritt der Hofstaat (Freistaat) auch noch so auf, als hätte er mit Deutschland nichts zu tun?
Vor dem Euro hätte man das Sozialsystem und das Steuerrecht angleichen müssen. Aber das ging den Politikern nicht schnell genug.
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:18 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Wirtschaftspolitik könne nicht funktionieren, wenn man nicht die Kontrolle über das eigene Geld hätte, so die Politikerin weiter. "
Wen die Politiker die Kontrolle über das Geld haben, dann leidet der Wald!
Die DM war so stark weil das eben nicht gegeben war.
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:18 Uhr von Selle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, es gibt leider nur wenige Politiker die über ihre Legislaturperiode hinaus denken und dementsprechend handeln.

Merkel & Schäuble machen in 4 Jahren Schluss und setzen sich in den Vorstand/Aufsichtsrat eines Konzerns. Wenn die Euro-Zone in 5 Jahren kollabiert, sind die zwei ja nicht mehr Schuld, sondern die, die ihre Nachfolge angetreten haben.

Jeder der halbwegs rechnen kann, sollte Wissen das dieses System nicht auf Dauer so funktionieren kann. Schulden aufnehmen um Schulden zu bezahlen, das funktioniert nicht.

Ich finde den Euro eigentlich gut, allerdings sind viele Fehler gemacht worden, Bilanzen gefälscht und es wurde gelogen. Das müsste im Nachhinein betraft und nicht mit Haftungskrediten belohnt werden. So und nun müssen auch dort die Bürger die Suppe der Politiker auslöffeln, während sich die Politiker in die Hose machen, die Wirtschaft könnte leiden wenn man Länder austreten lässt. Und damit wäre ja der Platz im Aufsichtsrat/Vorstand gefährdet bzw. die Bonuszahlungen...

Auch bei der Einführung haben Politiker nicht weit genug gedacht. Hauptsache man kann sich den Euro auf den Lebenslauf schreiben
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:35 Uhr von Jason31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@aberaber

Interessant, also wusste man schon vorher das 6 Jahre (mal streng genommen) später die US-Immobilienblase platzt, die uns nämlich im übrigen die "Euro Kriese" hauptsächlich beschert hat.

Aber lass die Franzosen mal austreten und ihre eigene Wärung dann kräftig abwerten, dann sind sie wenigstens in Relation ihre 20 Stunden Arbeit die Woche, die sie effektiv leisten, mal wieder wert...
Kommentar ansehen
22.10.2013 11:54 Uhr von maxyking
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist Frankreich, wir müssten also nur einen Panzer schicken und sie würden sich sofort ergeben.
Kommentar ansehen
22.10.2013 15:23 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
typisch französischer größenwahnsinn, die haben es immer noch nicht verkraftet, das sie in der weltgeschichte außer ihrer revolution und napoleon nichts zu sagen haben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Feministinnen wütend: Frankreichs Front National wirbt mit Frauenthemen
Französische Rechtspopulistin Marine Le Pen: "Hillary Clinton bedeutet Krieg"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?