21.10.13 19:31 Uhr
 136
 

China: Ausländische TV-Importe sollen zugunsten der "Moral" eingeschränkt werden

China plant bei seinen Fernsehanstalten auf mehr "Moral" zu setzen und ausländische TV-Importe zu beschränken.

Die Sendungen aus dem Ausland sollen im ersten Jahr auch nicht in der Hauptsendezeit ausgestrahlt werden.

Mit diesen Einschränkungen wird sichergestellt, dass diese Shows in China nicht zu bekannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, TV, Serie, Moral
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 10:42 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß zwar nicht wie intellektuell die eigenen TV-Programme dort sind.
Kann aber auch die Chinesen gut verstehen, sollten die etwa Berlin Tag und Nacht, Köln696969, DSDS, Talentshow, und dieverse andere sche*** importieren oder was?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?