21.10.13 18:13 Uhr
 527
 

Saarbrücken: Ast bohrt sich durch den Hals eines Mannes

In Saarbrücken wurde jetzt ein 52 Jahre alter Mann mit einer ungewöhnlichen Verletzung in einem Gebüsch gefunden.

Bei ihm hatte sich ein Ast in den Hals gebohrt und trat auch durch den Hals wieder aus.

Wie es zu dieser Verletzung kam ist noch unklar, es wird aber vermutet, dass Alkohol oder Medikamente im Spiel gewesen ist.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Saarbrücken, Hals, Ast
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 18:17 Uhr von nachtstein_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nein nur du 24h.
Kommentar ansehen
21.10.2013 18:24 Uhr von weazel_news
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
spricht er jetzt wie darth vader?
Kommentar ansehen
21.10.2013 23:30 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mietzlii ......

lass es einfach mit deinen News.

"Bei ihm hatte sich ein Ast in den Hals gebohrt und trat auch durch den Hals wieder aus. "

Das ist natuerlich was ganz was neues, denn die Aeste die sich in einen Hals bohren, treten normalerweise wieder am grossenn rechte Fusszeh wieder aus.

"Alkohol oder Medikamente im Spiel gewesen ist. "

ist Plural, ergo muss es gewesen sind, heissen.
Kommentar ansehen
22.10.2013 03:03 Uhr von fraro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht lag der Mann da schon länger und der Ast ist einfach durch seinen Hals gewachsen?

;-)
Kommentar ansehen
22.10.2013 08:10 Uhr von Sparrrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er wollte den Busch anpissen und der Busch hat sich erfolgreich gewehrt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?