21.10.13 14:50 Uhr
 157
 

Immobilienmarkt: Wohnungen in attraktiven Lagen um bis zu 20 Prozent zu teuer

Die Immobilienpreise in Deutschland sind hoch und auch wenn eine Wohnung in einer guten Lage ist, so ist diese meist doch überbewertet.

Laut der Bundesbank sind diese Wohnungen um bis zu 20 Prozent zu teuer.

Bei diesen besonders teuer angebotenen Wohnungen handelt es sich um solche in den Ballungszentren München, Hamburg oder Frankfurt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Prozent, Hamburg, Frankfurt, Wohnung, teuer, Immobilienmarkt
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 16:49 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll die Jammerei. Wer nicht so viel bezahlen kann oder will, muß eben wo anders wohnen. Bei jeder Reisebuchung wird auch immer nach dem Preis geschielt und auch bei anderen Dingen. 5 Sterne bekommt man nun einmal nicht für den 3 Sterne Preis.
Wer unbedingt im Zentrum einer Großstadt leben will, muß auch höhere Kosten tragen.
Wer bestimmt eigentlich wie hoch eine Miete sein darf? Der , der sie sich nicht leisten kann oder der, der Angebot und Nachfrage auslotet?
Ich kaufe auch nicht die teuerste Butter, eben weil ich sie mir nicht leisten will.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
21.10.2013 21:16 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Immobilienpreise in München, Hamburg oder Frankfurt sind nichts gegen Sylt....gar nichts. Vollkommen bekloppt
Kommentar ansehen
21.10.2013 21:54 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Sylt sich als unbedingten Ort zum Wohnen aussucht, hat noch nicht die anderen schönen Gegenden Deutschlands gesehen. Es ist doch nur die Pseudoelite, die dort ihren Narzismus auslebt. Lasst sie doch ihr Geld verprassen. Die Mehrwertsteuer kommt doch dem Land zu Gute.
Ausserdem sind die dort alle konzentriert und gehen uns mit ihrem Gehabe nicht überall auf die Nerven.

[ nachträglich editiert von quade34 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?