21.10.13 14:31 Uhr
 643
 

Fußball: Jetzt auch ein Phantomtor in der Westfalenliga

Zuletzt hat ganz Deutschland über das Phantomtor von Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) debattiert. Auch in der Westfalenliga wurde darüber gesprochen.

Doch jetzt hat diese Liga ihr eigenes Phantomtor. Es fiel im Spiel zwischen dem 1. FC Gievenbeck und der SpVgg Vreden. Allerdings war hier der Ball im Tor und kullerte durch ein Loch im Netz wieder heraus.

Das entsprechende "Tor" erzielte Philipp Schnettker (1. FC Gievenbeck). Allerdings gab der Unparteiische, nach Reklamation von Vreden, diesen Treffer dann doch nicht. Grevenbeck gewann die Partie trotzdem mit 2:1.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Phantom-Tor, Westfalenliga
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 14:37 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die jagt nach Phantormas ..
Kommentar ansehen
21.10.2013 19:10 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stefan Kießling wollte sich telefonisch bei der TSG Hoffenheim für sein Phantom-Tor entschuldigen.
Problem: Die hatten kein Netz.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?