21.10.13 13:17 Uhr
 7.959
 

Wegen Napoleon: Jeder Deutsche finanziert Kirche mit

Auch wenn man in Deutschland aus der Kirche ausgetreten ist, zahlt man dennoch weiter für sie.

Für diese Finanzierung ist Napoleon verantwortlich, der damals deutsche Fürsten enteignete, die mit dem Vermögen der Kirche entschädigt wurden.

Wegen dieser über 200 Jahre alten Angelegenheit bekommt die Kirche vom deutschen Staat Entschädigungsleistungen in Höhe von 480 Millionen Euro im Jahr, die die Steuerzahler leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Geld, Kirche, Napoleon
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 13:19 Uhr von Wompatz
 
+73 | -9
 
ANZEIGEN
Ich möchte das einfach nicht zahlen...das ist eine bodenlose Frechheit...

Ich kann gar nicht soviel schreien wie mich das ankot....
Kommentar ansehen
21.10.2013 13:27 Uhr von brycer
 
+22 | -12
 
ANZEIGEN
Und was ist daran bitte die News?
Das weiß doch so ziemlich jeder dass die Kirche bei uns staatlich finanziert wird.
Wie sie dass nennen und woher sie das Geld nehmen bleibt doch letztlich egal. ;-P
Kommentar ansehen
21.10.2013 13:30 Uhr von PrinzAufLinse
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Da erschafft also jemand aus dem Nichts die Welt und kann dann nicht mit Geld umgehen. Wer findet den Widerspruch?
Kommentar ansehen
21.10.2013 13:51 Uhr von ~frost~
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
PrinzAufLinse
Gott hat ja nicht das Geld erfunden, das ist ein Produkt unseres Freien Willens.
Aber die meisten Religionen verbieten den Zins (da steckt bekanntlich der Teufel dahinter)
Kommentar ansehen
21.10.2013 14:03 Uhr von Pundito
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ueberschrift stimmt so nicht. Sollte besser heissen "Jeder in Deutschland Steuerpflichtige ...".
Bin Deutscher, habe viele Jahre unfreiwillig gezahlt und zahle nun nicht mehr.
Kommentar ansehen
21.10.2013 14:05 Uhr von TausendUnd2
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
"Wissen Sie, was das größte Problem der Kirche in Deutschland ist? Sie hat zu viel Geld." (Joseph Kardinal Ratzinger in einem Interview mit dem Philosophen Robert Spaemann, zit. nach Die Welt, 29.9.2011)
Kommentar ansehen
21.10.2013 14:06 Uhr von bigX67
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ihr seit ja lustig - diese information ist natürlich nicht überflüssig. menschen vergessen gerne und über die genauen umstände der kirchenfinanzierung wird in deutschland nicht gerne geredet.

beweise dafür findet ihr auf SN genug.
Kommentar ansehen
21.10.2013 14:42 Uhr von Schmollschwund
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Das "Beste" daran: Der Staat darf noch nicht mal mitreden, wenn es um die Verwendung dieses Geldes geht.....
Kommentar ansehen
21.10.2013 15:05 Uhr von FadingMoon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schmollschwund
Das ist der dämlichste Kommentar, den ich je gesehen habe. Der Staat bestimmt doch auch nicht mit, was ich mit meinen Solzialleistungen tue - in meinem Fall überwiegend trinken. Und da es sich hier nicht um eine wohltätige Spende an die Kirche handelt, sondern um eine vertraglich festgelegt Leistung, für die die Kirche damals einen Preis gezahlt hat, hat der Staat da auch kein Mitspracherecht, was mit dem Geld passiert. Genausowenig darf ein Arbeitgeber dir nicht sagen, was du von deinem Lohn kaufen sollst.
Kommentar ansehen
21.10.2013 15:11 Uhr von ROBKAYE
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollten wir eventuell darüber nachdenken, Frankreich auf die Zahlung von Reparationen zu verklagen... und die Kirche auf Rückzahlung aller Einnahmen, die von Anbeginn bis jetzt durch die Enteignung der Bürger infolge von Ablasszahlungen, Landenteignungen sowie vieler anderer dubioser Geschäfte im Namen Gottes, zu unermesslichem Reichtum geführt hat.

Die Kirche ist wie das aktuelle Finanzsystem. Ein unscheinbarer, lästiger Parasit, der sich vom arbeitenden Volk ernährt, indem er dessen Geld in die Hände weniger, nichtsnutziger Profiteure umleitet und die Menschen immer weiter in die Armut treibt.
Kommentar ansehen
21.10.2013 15:31 Uhr von mardnx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
gott braucht kohle, so ein universum unterhält sich schließlich nicht von selbst, einfach so.
ne mal im ernst, die holocaust-leugnende pädophilen-sekte braucht ständig neues geschmeide und pompöse messen um dem primitiven, denkfaulen, freiwillig unmündigen pöbel weltweit zu imponieren. die welt ohne kirche (welche auch immer) und deren gedöns reicht vielen menschen nicht aus um das wunder des seins zu erkennen und dienstle