21.10.13 12:48 Uhr
 176
 

Massaker von Oradour-sur-Glane: Staatsanwalt will sechs Tatverdächtige anklagen

Das SS-Massaker im zentralfranzösischen Oradour-sur-Glane liegt jetzt fast 70 Jahre zurück. Vor Gericht kam bis heute kein einziger Täter. Dies könnte sich bald ändern, denn die Dortmunder Staatsanwaltschaft möchte sechs Tatverdächtige vor Gericht bringen.

Es sieht danach aus, als würde der Fall nun von innen heraus geklärt werden, denn ein früherer Maschinengewehrschütze hat gestanden, damals beim Massaker anwesend gewesen zu sein. Er habe allerdings gegen die Erschießungen protestiert und musste den Tatort verlassen.

Das Massaker fand am 10. Juni 1944 statt. Dabei wurden 642 Personen von den Nazis getötet. Unter den Opfern waren mehr als 400 Frauen und Kinder. Die Männer wurden in eine Scheune gepfercht, die die Nazis dann anzündeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwalt, Massaker, Tatverdächtige
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?