21.10.13 12:45 Uhr
 418
 

Smog sprengt Messskala: Chaos in chinesischer Stadt Harbin

Die chinesische Großsstadt Harbin ist dermaßen von Smog betroffen, dass nicht einmal mehr die Messskala für die Luftverschmutzung ausreicht.

In der Millionenmetropole ist nichts mehr zu sehen, wegen der schlechten Sicht können Autos auch bei Rot fahren und es kommt zu Chaos auf den Straßen.

Die Feinstaubbelastung in Harbin ist mit 900 Mikrogramm pro Kubikmeter 40-mal höher als von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Stadt, Chaos, Smog
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft
Privat-Ermittler präsentiert neue Theorie zum Verschwinden Maddie McCanns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 13:56 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Schwede, das nenn ich mal eine Suppe!
Dickster Nebel.
Witziges Video bei SpOn:
http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?