21.10.13 12:45 Uhr
 422
 

Smog sprengt Messskala: Chaos in chinesischer Stadt Harbin

Die chinesische Großsstadt Harbin ist dermaßen von Smog betroffen, dass nicht einmal mehr die Messskala für die Luftverschmutzung ausreicht.

In der Millionenmetropole ist nichts mehr zu sehen, wegen der schlechten Sicht können Autos auch bei Rot fahren und es kommt zu Chaos auf den Straßen.

Die Feinstaubbelastung in Harbin ist mit 900 Mikrogramm pro Kubikmeter 40-mal höher als von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Stadt, Chaos, Smog
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 13:56 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Schwede, das nenn ich mal eine Suppe!
Dickster Nebel.
Witziges Video bei SpOn:
http://www.spiegel.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch
Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Bundespräsident verurteilt aggressive Proteste im Wahlkampf scharf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?