21.10.13 12:16 Uhr
 219
 

München: 78-jährige Altersheimbewohnerin versucht Zimmergenossin umzubringen

Mit einem Kissen hat eine 78-Jährige in einem Münchner Altersheim versucht, ihre Zimmergenossin zu ersticken.

Als ein Pfleger den Mordversucht vereitelte, wollte die Frau sich selbst strangulieren.

Die Polizei konnte noch kein Motiv finden: Beide Frauen sind eigentlich bettlägerig. Gegen die Täterin wurde ein Unterbringungsbefehl beantragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mord, Altenheim
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 12:25 Uhr von Knoffhoff
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt hat sie das seit Jahren erhoffte Einzelzimmer.
Sei klug, stell Dich dumm.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?