21.10.13 12:16 Uhr
 221
 

München: 78-jährige Altersheimbewohnerin versucht Zimmergenossin umzubringen

Mit einem Kissen hat eine 78-Jährige in einem Münchner Altersheim versucht, ihre Zimmergenossin zu ersticken.

Als ein Pfleger den Mordversucht vereitelte, wollte die Frau sich selbst strangulieren.

Die Polizei konnte noch kein Motiv finden: Beide Frauen sind eigentlich bettlägerig. Gegen die Täterin wurde ein Unterbringungsbefehl beantragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mord, Altenheim
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt
Fahrlässige Tötung: Pflegeheimbewohner stirbt nach Verbrühungen in Badewanne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 12:25 Uhr von Knoffhoff
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt hat sie das seit Jahren erhoffte Einzelzimmer.
Sei klug, stell Dich dumm.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?