21.10.13 09:46 Uhr
 361
 

Fußball: Jürgen Klopp lehnte Avancen von Chelsea London und Manchester City ab

Am kommenden Dienstag trifft Borussia Dortmund in der Champions-League-Gruppenphase auf Arsenal London. Für Trainer Jürgen Klopp steht eine Reise in ein Land an, dessen Fußball-Vereine es offenbar auf seine Dienste abgesehen haben. So bestätigte Klopp Anfragen von diversen Premier League-Klubs.

"Da waren einige Klubs, die mich angerufen haben, um mit mir zu sprechen. Aber es gab keinen Grund für mich, mit ihnen zu sprechen, weil - keine Chance", so Klopp gegenüber der britischen "Sun". Unter den Bewerbern soll neben Manchester City auch Chelsea London gewesen sein.

Zwar gab Klopp zu, grundsätzlich an den höheren Gehältern ausländischer Ligen interessiert, beim BVB allerdings momentan äußerst zufrieden zu sein. Klopps Engagement bei Borussia Dortmund ist noch bis 2016 datiert. Er deutete bereits vielsagend an, den Borussen nicht ewig erhalten zu bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Champions League, FC Chelsea, Manchester City, Jürgen Klopp
Quelle: www.11freunde.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Russische Fans beschießen deutschen Schiedsrichter mit Leuchtraketen
Fußball: RB Salzburg muss laut UEFA wegen Champions League Logo ändern
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?