21.10.13 08:23 Uhr
 9.544
 

Wegen "Jimmy Savile Zombiekostüm": Amazon wird von Welle der Entrüstung überrollt

Der Online-Versandhändler Amazon wurde jetzt in England mit wütenden Protesten von Menschenrechtsorganisationen konfrontiert.

Schuld daran war die Werbung für ein "Jimmy Savile Zombiekostüm". Unter anderem liefen verschiedene Menschenrechtsorganisationen Sturm gegen die Werbung und das Halloween-Kostüm selbst.

Amazon hat das 14,99 Pfund teure Kostüm mittlerweile aus dem Verkauf genommen. Savile steht im Verdacht, in einen der größten Kinderschänder-Skandale Englands verwickelt gewesen zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Amazon, Empörung, Kostüm, Jimmy Savile
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 08:35 Uhr von Marknesium
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
da ging ein "scherz" wohl nach hinten los
Kommentar ansehen
21.10.2013 11:10 Uhr von GroundHound
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur ein Kostüm.
Der Träger wird dadurch nicht pädophil, oder wird durch das Kostüm veranlasst, Kinder zu vergewaltigen. Das manche Menschen anderen immer ihre Sichtweise und ihre "Ethik" aufzwingen wollen, ist echt zum Kotzen. Diese ganzen Moralapostel und PI-Fanatiker sind echt für die Tonne.
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:02 Uhr von m0u
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Johnny_Speed: Falsch, Michael Jackson wurde beschuldigt, so etwas getan zu haben und wurde vom Gericht freigesprochen, weil die Kläger sich in Widersprüche vernetzten und es keinerlei Anhaltspunkte für diese Anklage gab! In diesen zwei Jahren (!!!) der Prüfung erlitt er starke Einschnitte in sein Leben, seine Privatsphäre wurde mit Füßen getreten und seine Karriere als Musiker stand auf der Kippe. Er ist nachweislich unschuldig und ihm so etwas nachzusagen, ist eine üble Nachrede! Michael Jackson war ein Großartiger Künstler (Im Gegensatz zu den Lappen à la Justin Bieber & co.) und ein Wohltäter. Ich verbitte mir solche Nachreden.

Zum Thema: Noch nie von dem Typen gehört, ist wohl ein in England bekannter Mensch. Aber wenn die Kunden sich beschweren, ist es im Interesse des Geschäftes, diesem nachzugehen.

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:12 Uhr von ghostinside
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aber Nazi-Scheiße kann man trotzdem kaufen ?
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:31 Uhr von Unrockstar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach immer diese pseudo politsche Korrektheit von Scheinheiligen Schlechtgewissen Verbänden. Nervt hier in Deutschland doch auch

p.s. Zigeunerschnitzel!
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:44 Uhr von GaiusBaltar
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@m0u Falsch Michael Jackson stand unter Verdacht und hat sich dann bei den Opfern freigekauft. Und außer dumm rumzappeln und Stöhngeräusche während seinen Songs zu machen, konnte der gar nichts.
Kommentar ansehen
21.10.2013 14:17 Uhr von A1313
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@gaius:
Man muss ja seine Musik nicht unbedingt gut finden - ich bin auch nicht sein größter fan -
aber Jackson war durchaus sehr erfolgreich, "King of Pop", steht im Guiness Buch mit Millionen verkauften Platten usw..

Objektivität ist nicht so deine Stärke, was ?
Kommentar ansehen
21.10.2013 22:41 Uhr von WasZumGeier
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen Michael Jackson-Wahn auch nicht ab. Was soll an dem besonders gewesen sein? King of Pop blablabla, wayne? Mir gefiel er nicht und vielen anderen auch nicht. Viel besser als andere konnte er auch nicht singen, aber trotzdem war der so krass gehyped. Ich sag ja nicht, dass er schlecht war, aber bei diesem ganzen "michael jackson ist der king of pop! unterstehe dich was schlechtes über ihn zu sagen" fühle ich mich schon fast genötigt meine Meinung rauszuschreien, wie blödsinnig ich das finde. Auch wenn es nichts mit der News zu tun hat. Wahrscheinlich werde ich jetzt zu tode geflamet

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
22.10.2013 07:28 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So lange es keine Verurteilung gibt sollten sich sogenannte Menschenrechtsorganisationen mal gepflegt zurückhalten.
Kommentar ansehen
25.10.2013 08:56 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WasZumGeier und dem Rest "der tauben Dichter" :

Ihr seid offenbar aus der falschen Generation und "kennt" maximal 2,3 Songs von Michael Jackson, wenn überhaupt.
Gebt euch mal die Songs ausgehend von seiner Kindheit bis ins Erwachsenenalter und dann möchte ich gerne nochmal ein Urteil hören. In Zeiten der Retorten POP Mucke á la Rihanna, Gaga und wie die ganzen Tanten noch alle heissen, bei denen die "Musik" schlicht LAUT und der "Gesang" nur noch aus Autotune besteht ist es paradox zu lesen MICHAEL JACKSON sei nicht der King of Pop gewesen.Selbst wahrscheinlich nur täglich Autoradio "Musik" konsumieren, in denen dann 3 Songs pro Stunde sich die Klinke in die Hand geben UND dann auch noch gleich klingen und dann so ein inkompetentes Urteil abgeben...Heidernei, da fällt einem nix mehr ein ^^

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?