21.10.13 06:58 Uhr
 450
 

Duisburg: Jeden Monat kommen 100 Asylbewerber - nun werden Unterkünfte gebaut

In Duisburg bitten jeden Monat 100 Menschen um Asyl. Weil Unterkünfte fehlen, baut die Stadt nun verteilt in allen Stadtbezirken Behausungen. Kirchen, Parteien, Wohlfahrtsverbände und Bezirksbürgermeister kündigten ihre Unterstützung an.

Die Bürger sollen in Bürgerversammlungen aufgeklärt werden. Sozialdezernent Reinhold Spaniel stellt klar: "Es ist die Pflicht für jeden Demokraten und jeden Duisburger, den bedrängten Menschen zu helfen."

Die Notunterkünfte werden in Containerbauweise errichtet. 800.000 Euro kostet eine Unterkunft pro Stadtbezirk. Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt ein Drittel der Kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Duisburg, Bau, Asylbewerber, Unterkunft
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 11:12 Uhr von call_me_a_yardie
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Typisch SN kaum ist en Asyl News da wird gleich gehetzt. Hier beschweren sich einige User das dem "eigenem" Bürger auch nicht geholfen wird. Über was beschwert ihr euch ? Bekommt ihr Sozialversager eurer Meinung nach nicht genügend Hartz 4 ?????
Kommentar ansehen
21.10.2013 11:51 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@schragervogel

wie immer dreht ihr Rechten alles im Mund um. IHR redet von Abschiebung, IHR redet davon das Asylanten und Immigranten kein Hartz 4 bekommen dürfen !

ICH nicht ! Naja im Gegensatz zu euch verdiene ich aber auch Geld und habe tatsächlich was in die Rentenkasse eingezahlt. Was man von euch Hartz 4 Faschos nicht sagen kann da ihr wahrscheinlich zum großen Teil alle arbeitslos seit und Hartz 4 bezieht.
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:14 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
typische Kommentare von Usern wie schraegervogel die meistens sehr weit rechst angesiedelt sind:

"bblablablabla hartz4 blablablabla nicht für Ausländer blablabla bekomme weniger hartz 4 blablabla jetzt soll ich mir auch noch arbeit suchen blablablabla bin doch deutscher muss doch nicht arbeiten blablablabla"

Oh mann kommt mal klar.....
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:20 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

*gähn* mehr hast du nicht zu bieten ? Hab dir all deine Argumente schon weg genommen ? Sehr argumentationsschwach seid ihr und euresgleichen.....
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:37 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Hiermit begrüßen wir den nächsten arbeitslosen, rechten -Hass - Redner in der Runde....Zensus...
Kommentar ansehen
21.10.2013 12:38 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Frag mich ernsthaft, wie das alles finanziert werden soll...

"Mit rund 800.000 € pro Unterkunft rechnet Spaniel. Zahlungen des Landes pro Asylbewerber von 1045 € im Quartal decken aber nur ein Drittel der Kosten. [...]

Denn: Wenn zum 1. Januar 2014 die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit gilt, werden voraussichtlich noch mehr Menschen aus Südosteuropa nach Deutschland reisen, um ihr Glück zu versuchen. Dadurch kommen auf die Stadt eine Menge an Mehrkosten hinzu. Bislang wurde nur Kindergeld gezahlt, ab Januar sind auch Leistungen aus Arbeitslosengeld II fällig. „Der Mehrbedarf liegt konservativ geschätzt bei rund 12 Mio Euro“, sagt Spaniel, der immer wieder betont, dass die Probleme bei den Armutsflüchtlingen liege, nicht bei den ebenfalls zuwandernden gut ausgebildeten Rumänen und Bulgaren."

http://www.derwesten.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?