20.10.13 20:23 Uhr
 128
 

Sachsens Sozialministerin Christine Clauß wirbt um mehr Verständnis für Stotternde

Am kommen Dienstag ist der Welttag des Stotterns. Aus diesem Anlass hat Sachsens Sozialministerin Christine Clauß (CDU) um mehr Verständnis für Stotternde gebeten.

Sie sagte, dass Stottern nichts mit der Intelligenz eines Menschen zu tun habe und auch keine psychische Störung sei.

Es sei zwar oft nicht einfach für den Zuhörer, doch sollte man dennoch Ruhe bewahren, zumal Zeichen der Geringschätzung das Stottern bei den Betroffenen oft noch verschlimmern, sagte Clauß.


WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sachsen, Verständnis, Stottern
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2013 14:53 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
o o o ook *scnr*

[ nachträglich editiert von Azureon ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?