20.10.13 17:52 Uhr
 233
 

Hans Eichel (SPD) will Steuerhinterziehung bekämpfen, bevor Steuern erhöht werden

Hans Eichel, ehemaliger Bundesfinanzminister von der SPD, hat geäußert, dass er vor Steuererhöhungen zunächst einmal die Steuerhinterziehung bekämpfen wolle.

"Ich denke zuerst an einen intensiv verschärften Kampf gegen Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit und unzulässige Steuergestaltung sowie an den Abbau schädlicher Subventionen, auch im Steuerrecht", so Eichel gegenüber dem "Handelsblatt".

Außerdem solle man scharf darüber nachdenken, welche Steuern man anheben wolle, denn die Auswirkungen seien überaus unterschiedlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Steuerhinterziehung, Steuererhöhung, Bundesfinanzminister, Hans Eichel
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 18:01 Uhr von Schmollschwund
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Vorschlag: Subventionierung für bunte Karotten einstellen. Kostet 230.000€

Außerdem: was der meint, wird nicht die großen Betreffen, das was er meint: JEDER BÜRGER muss ab dann komplett durchleuchtbar sein. Denn: Irgendwoher müssen die Profite der Großen ja kommen. Am Ende heißt das: 2033-2045. DAS ist das Ziel.

Mal gespannt wie lange es dauern würde bis man Nachbarn denunziert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?