20.10.13 17:02 Uhr
 122
 

Türkis-Zwerggecko vom Aussterben bedroht

Der Türkis-Zwerggecko ist vom Aussterben bedroht. Das liegt daran, dass Tierhändler aus Tansania die Tiere an europäische Terrarienbesitzer verkaufen.

Die Tiere fallen besonders durch ihre türkise Farbe in den Terrarien auf. Deswegen sind sie so begehrt.

Seit 2012 befindet sich der Türkis-Zwerggecko auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verkauf, Aussterben, Tansania, Gecko, Rote Liste
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2013 02:29 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das richtig sehe,ist das ´ne Phelsume,die gibt´s in Tansania überhaupt nicht.Stammen aus Madagaskar,allerdings sind die durch die Rodung der Wälder tatsächlich gefährdet.
Bei sorgsamer Haltung lassen die sich aber auch in Gefangenschaft nachzüchten.
So lange das dann nicht so irre Formen wie die Nachzucht von griechischen Landschilkröten annimmt.Dabei ist jede Schildkröte,die man dort vor Landschaftsbränden retten könnte,eine Möglichkeit.Aber nein,man darf sie nicht retten,dann hat man die Polizei an den Hacken.Völlig bekloppt.In freier Natur überleben solche Brandopfer nie,in Hand von verantwortungsvollen Menschen ev. schon.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?