20.10.13 16:38 Uhr
 62
 

Kleiner Parteitag der SPD gibt grünes Licht für Koalitionsverhandlungen

Die SPD-Spitze hat vom eigens dafür einberufenen Parteitag der SPD von der Basis grünes Licht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU erhalten.

Laut Informationen aus dem Teilnehmerkreis hat die Nachrichtenagentur Reuters erfahren, dass 31 der Delegierten gegen die Verhandlungen stimmten.

Ab dem kommenden Mittwoch werden die drei Parteien in die Koalitionsverhandlungen eintreten. Bei einem positiven Ausgang wird es bei der SPD noch ein Mitgliedervotum geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Union, Licht, Parteitag, Koalitionsverhandlung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linke dagegen, NPD staatliche Finanzhilfen zu streichen
Grüne haben in Urwahl Spitzenkandidaten für Bundestagswahlkampf gewählt
AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 17:51 Uhr von DieNachdenkliche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich gibt es nur zwei Frage:

- Was kann die SPD der CDU abringen, was sie nicht auch mit Rot-Rot-Grün durchsetzen könnte?
- Auf was muss die SPD verzichten, was sie mit Rot-Rot-Grün aber durchsetzen könnte?

Und wenn die Antworten darauf feststehen, muss man sich nur noch die Frage stellen: Lohnt es sich, dafür diejenigen SPD-Leute aus ihren Sesseln zu verjagen, die ein besseres rot-rot-grünes Ergebnis blockieren - oder sind der SPD die saftigen Ministergehälter für genau diese Blockierer wichtiger?
Kommentar ansehen
21.10.2013 07:23 Uhr von DieNachdenkliche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla:

Ist halt die Frage, was den SPD-Wählern lieber ist:

- Zentrale Wahlversprechen brechen, aber dafür nicht mit den Linken geredet?

- Aussage zu den Linken brechen, dafür aber die Wahlkampfthemen durchsetzen?

Das sollten schon die SPD-Leute unter sich aushandeln, was ihnen wichtiger ist. Ich hab die SPD nicht gewählt und will mir deshalb kein Urteil bilden.
Kommentar ansehen
21.10.2013 17:40 Uhr von DieNachdenkliche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die SPD sich danach richtet, was CDU, FDP und AfD herumschnattern, dann dürften die niemals wieder regieren. Nicht dass ich dagegen etwas einzuwenden hätte, denn ohne Gerhard Schröder wäre uns vieles erspart geblieben. Aber die SPD-Leute sehen das sicherlich anders ;o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?