20.10.13 15:40 Uhr
 472
 

"Sonntagsfrage": Alternative für Deutschland (AfD) stabil über fünf Prozent

Mit der "Sonntagsfrage" wird das Wahlverhalten der Wähler zum deutschen Bundestag erfragt.

Nach der Bundestagswahl behauptet sich die "Alternative für Deutschland" (AfD) in den meisten Umfragen über der Fünf-Prozent-Hürde. Im Schnitt erreicht die AfD 5,6 Prozent.

Die FDP wird nach den Umfragen auf 3,3 Prozent taxiert, CDU und CSU auf 42,3 Prozent. Die SPD liegt bei 25,3 Prozent, die Grünen bei 8,5 Prozent und die Linkspartei bei 9,2 Prozent


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artaxerxes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, AfD, Alternative für Deutschland, Sonntagsfrage, stabil
Quelle: www.allgaeuhit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 16:02 Uhr von kingoftf
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
http://www.wdr.de/...

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
20.10.2013 17:47 Uhr von Phoenix3141
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Und was bringt das noch? Otto-Normalidiot hat uns doch erst kürzlich wieder für die kommenden 4 Jahre das selbe, alte Elend beschert. Bloß keine Veränderungen! Es könnte ja etwas besser werden!!!

... naja, mal sehen ob es Deutschland, in der Form wie wir es jetzt kennen, in 4 Jahren überhaupt noch gibt, oder ob Tante Angela uns bis dahin schon endgültig der EU überschrieben hat ...
Kommentar ansehen
20.10.2013 18:01 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Phoenix3141
Was sollte den besser werden?
Ich bin zufrieden mit dem Leben was ich habe - wen es noch besser wird weiß ich ja gar nicht was ich mit dem besser anfangen soll!
Jeder will es hier besser haben und Veränderungen - welche den?
Glaubt hier irgendjemand dass ein Politiker irgendeiner Partei an euerem persönliches Schicksal interessiert ist?
Die Regierung schafft den Rahmen in dem wir leben - diesen müsst ihr selber ausfüllen - und dazu gibt es in Deutschland alle Möglichkeiten.
Kommentar ansehen
20.10.2013 20:39 Uhr von Schmollschwund
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sonntagsumfrage 2014: AfD. Wer?
Kommentar ansehen
21.10.2013 01:37 Uhr von Phoenix3141
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ich_denke_erst

Fakt ist, die Regierung die wir jetzt haben führt uns ohne mit der Wimper zu zucken an der Nase herum. Da werden schon 2 Tage nach der Wahl erste Wahlversprechen gebrochen (Thema Steuererhöhung) und der Vorwurf des massiven Wahlbetrugs verschwindet trotz stichhaltiger Beweise innerhalb weniger Tage aus den Medien. Komisch ...

Ich persönlich fühle mich jedenfalls massiv von den führenden Parteien für dumm verkauft, aber der Deutsche ist nunmal ein Gewohnheitstier und frei nach dem Motto "Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.", wählen vorallem unsere älteren Mitbürger immer schön fleißig das Altbekannte, was sie auch schon vor 40 Jahren gewählt haben. Da weiß man zwar, dass sie einen verarschen, aber man weiß wenigstens wie! Na das nenn ich Sicherheit!

Gute Nacht, Deutschland ...
Kommentar ansehen
21.10.2013 15:54 Uhr von Ich_denke_erst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix3141
Habe ich da was verpasst?
Welche Steuer ist den erhöht worden?
Und das es bei der Menge an Wahlzetteln zu Fehlern kommen kann ist doch auch menschlich. Melde dich mal als Wahlhlfer und mache mal eine Wahl mit. Da würdest Du Dich nur noch wundern wieoft gezählt werden muss. Ausserdem handelt es sich immer noch um das vorläufige Ergebnis. Bei Zweifeln wird eben nochmal gezählt. So hat die SPD einen Sitz mehr bekommen.
Das Problem ist doch dass hier Leute über etwas urteilen wovon sie nicht die geringste Ahnung haben.
Kommentar ansehen
08.11.2013 13:52 Uhr von Frudd85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sich an der Nase herum führen lassen ist eher, selbst dann noch von "stichhaltigen Beweisen" für Wahlbetrug zu sprechen, wenn sämtliche(!!!!) Vorwürfe längst entkräftet wurden.
Den Rest hat "Ich_denke_erst" präzise gesagt.
Kommentar ansehen
14.11.2013 18:11 Uhr von Olington
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dresch auch mal ne Phrase: Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten =)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?