20.10.13 14:22 Uhr
 597
 

Fußball/Borussia Dortmund: Klub-Mäzenen lassen Relationen verschwinden

Hans-Joachim Watzke, Chef des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, hat geäußert, dass er die Wettbewerbsverzerrungen durch Scheich-Klubs nicht durch eine Anhebung der Eintrittspreise ausgleichen wolle. Schwarze Zahlen sollen aber dennoch geschrieben werden.

"Wir wollen unsere 25.000 Stehplätze erhalten, die Teil unserer Kultur sind. Dafür nehmen wir auch weniger Spieltags-Umsatz als vergleichbare Konkurrenten in Kauf", so Watzke.

Die immensen Investitionen von Mäzenen diverser Vereine hätten teilweise die Relationen verloren gehen lassen. Dies sei aber laut Watzke auch der UEFA aufgefallen, die demnächst die Regelungen für Mäzenen-Vereine verschärfen wird.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, UEFA, Investition, Scheich, Hans-Joachim Watzke
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 14:32 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
es wird keine _angewandte_ verschärfung der regelung für die topvereine europas geben!

denn ansonsten würde kein italienischer, französischer, spanischer und englischer topverein in der cl mehr mitspielen dürfen und das würde ein dramatisches absinken der werbegelder bedeuten -> ergo: es wird nur die kleinen treffen...
Kommentar ansehen
20.10.2013 14:34 Uhr von nachtstein_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es leider.
Kommentar ansehen
20.10.2013 17:37 Uhr von ghostinside
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wie der Watzke mir auf den Sack geht. Hat der Gedächtnislücken oder ignoriert er mit Absicht, dass sein Verein an der Börse notiert ist ? Wenn ja, dann würde ich mir als Aktionär sorgen machen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum
FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?