20.10.13 14:14 Uhr
 1.012
 

"Crash-Professor" Max Otte: Europa überhebt sich, wenn sich nichts ändert

Max Otte, Investment-Profi, hat in einem Interview mit "Focus Money" geäußert, dass sich Europa überheben werde, wenn sich bei der Währungsunion nichts ändert. Der "Crash-Professor" hatte bereits 2006 die Finanzkrise vorhergesagt.

"Derzeit sollen ein paar Länder im Norden für alles bezahlen. Das ist der Hintergrund der jetzigen Politik. Aber das kann die deutsche Wirtschaft und Europa zerstören. Die Länder sind so unterschiedlich in ihrer Wirtschaftskraft, dass ich schon immer für selektive Exits plädiert habe", so Otte.

Wenn man in Europa eine Kern-Zone für den Euro bauen würde, in der auch Frankreich und Italien vertreten sein sollten, würde man mehr Chancen haben, so Otte weiter. Austreten dürften laut Otte Griechenland sowie Spanien und Portugal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Professor, Währungsunion, Max Otte
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 14:24 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
amen
Kommentar ansehen
20.10.2013 15:47 Uhr von Götterspötter
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin jetzt kein "Professor" oder "Wirtschaftprofi" ....

aber mir war schon ein paar Jahre nach Euro-Einführung klar ... das eine "Gemeinschaftwährung" ohne einheitliche Steuer- und Finanzpolitik eine Tot-Geburt sein wird !

und so wird es auch kommen .... EU-Eurozone wird sich ganz von selbst erledigen ... und hoffentlich den Rest der Welt gleich mit runterziehen ....

Die Zeichen stehen ja nicht schlecht :) ... und ich freue mich drauf .....:D
Kommentar ansehen
20.10.2013 17:16 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich die Frage: Hat er schon wieder ein Buch geschrieben das er promoten will?
Ich wage jetzt mal eine Vorhersage: Es wird Verwerfungen an den Finanzmärkten geben - aber ob die 2015, 2018 oder 2022 kommen kann ich noch nicht sagen.
Wie definiert man einen Crash?
Selbst nach dem schwazen Montag im Oktober 1929 ist es weitergegangen.
Was soll die ganze Aufregung?
Kommentar ansehen
20.10.2013 18:28 Uhr von ghostinside
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja Herr Otte, selbst sie haben nicht begriffen, dass die Wirtschaft in Frankreich anders ist, als die in Deutschland. Genauso wie die Wirtschaft im Osten Deutschlands immer noch anders ist, als im Westen. Wollen wir wieder zurück zur Kleinstaaterei ? Es müssen sich andere Faktoren ändern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?