20.10.13 12:03 Uhr
 1.622
 

Ungarn: Warum konvertiert ein Judenhasser zu dem Judentum?

Der Ungarische Politiker Csanád Szegedi, der zu der Jobbik-Partei gehörte und der einer der schlimmsten Judenfeinde war, hat erfahren, dass er selber Jude ist. Vor einem Jahr sagte er aber noch, dass die Juden und die Roma ein Fluch der ungarischen Nation sind.

Csanád Szegedi ist ein Mann, dem man vertrauen kann. Seine Körperhaltung, der feste Händedruck, seine Augen und seine Art, wie er anruft, wenn er sich mal verspätet, deuten angeblich darauf hin.

Seit einem Jahr geht er nicht mehr an die Öffentlichkeit. Er will verstehen, was er wirklich ist. Er geht in die Synagoge, versucht sich an alle 613 Regeln zu halten und achtet den Schabbat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Derkleineschreiber
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Politiker, Ungarn, Antisemitismus, Judentum
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2013 12:08 Uhr von blade31
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er Jude ist muss er doch nicht erst konvertieren

und was soll der zweite Absatz?
Kommentar ansehen
20.10.2013 12:11 Uhr von Derkleineschreiber
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@blade31

Er wusste ja nicht immer das er Jude ist und er war in einer anderen Religion und ich glaube man muss dann konvertieren
Kommentar ansehen
20.10.2013 13:16 Uhr von willi_wurst
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jude ist man von Geburt an, da muß man nicht konvertieren ...
Kommentar ansehen
20.10.2013 13:23 Uhr von muehlie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@aberaber:
Vielleicht selbst erst noch mal die Kommaregeln im Duden konsultieren, bevor man anderen ihre vermeintlichen Fehler vorhält.

So etwas wie ein "Gedankenkomma" gibt es nicht. Was es jedoch gibt, sind Kommata zwischen Aufzählungen und Kommata, um Haupt- und Nebensatz voneinander zu trennen.
"Seine Körperhaltung, der feste Händedruck, seine Augen und seine Art, wie er anruft, wenn er sich mal verspätet, deuten angeblich darauf hin."
Kein Komma in diesem Satz ist überflüssig! Und auch das Komma im zweiten Satz des dritten Absatzes ist zwingend erforderlich (Trennung von Hauptsatz und Nebensatz). Ganz schwache Leistung von dir (übrigens "großartig" schreibt man mit ß). Aber lass mal, das wird sicherlich auch bei dir irgendwann schon noch ...
Kommentar ansehen
20.10.2013 15:32 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ghosty für diese Behauptung hast du auch Beweise?^^
Sind das die selben Quellen, die dir gesagt haben, dass
bezüglich des Internationalen Gerichtshofes nur für Israel und Amerika andere Gesetze gelten würden (nicht etwa wie in Mauritanien, China, Indien, Pakistan und Saudi Arabien.^^)

Zitat:
,,Nie, denn der internationale Gerichtshof wird in den USA nicht anerkannt und selbst wenn, gelten regeln immer nur für alle anderen ausser Israel und USA, das sollte mittlerweile selbst der letzte verstanden haben."

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
20.10.2013 16:31 Uhr von derstraubinger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In bin mir überzeugt das auch viele Rassisten im Grunde nur ein vernünftiges Ziel in ihrem Leben brauchen und so zu wertvollen Mitgliedern einer Gesellschaft werden können. Der eine braucht dafür die Religion, der andere eben vielleicht die eigene Familie, oder sonstige Auslöser für eine Resozialisierung.
Kommentar ansehen
20.10.2013 19:56 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So kann´s kommen!
Wäre dann eine ernstzunehmende Selbstkritik?
Kommentar ansehen
20.10.2013 20:37 Uhr von Yoshi_87
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ich der Einzige der an die Southpark Folge mit den Rothaarigen denken muss..?
Kommentar ansehen
21.10.2013 00:19 Uhr von jetzaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das große "Ooops" ... ^^
Kommentar ansehen
21.10.2013 00:57 Uhr von ms1889
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
etwas...peilich wa...
wobei ich auch gegen juden wettere...obwohl ich von ihnen abstamme. aber ich denke als ex...darf ich das auch.

@yoshi87:
nee, aber das is ne andere geschichte.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?